Unsere Qualitäten

 

Hier finden Sie unsere Qualitäten im Überblick.

 

 

 

 

      Veranstaltungen:

     

      News und allgemeine Mitteilungen:

 

      Wissenschaftliche Vorträge und Präsentationen:

  • 2015: Boerner RJ: "MAO-Hemmer in der Therapie der Depression – eine unterschätzte Option". 11. Research-Festival des CKQ, 11.9.
  • 2015: Boerner RJ: "Wenn das Temperament durchgeht – Risikopotenziale und therapeutische Tipps." Onlinefortbildung KWHC, Dinklage, 15.7.
  • 2015: Boerner RJ: "Stress, Überforderung, Burnout - Eine Zeitkrankheit? Fakten, Mythen, Lösungsansätze", Forum Kreissparkasse Bersenbrück, 25.3.2015.
  • 2014: Boerner RJ: "Temperament und Persönlichkeit - Theoretische Abgrenzungsprobleme im geschichtlichen Wandel", DGPPN-Kongress, Berlin 27.11.
  • 2014: Boerner RJ: "Psychosomatische Medizin: Geschichtliche Entwicklung, theoretische Grundlagen, klinische Arbeitsfelder - Einführung" Vorsitz, 2-Tage-Workshop (WS-210-02), DGPPN-Kongress, Berlin, 27.11.-28.11.
  • 2014: Boerner RJ: "Eysencks Temperamentstypen - Basisfaktoren der heutigen Temperamtsforschung. Historische Entwicklung, empirische Forschung, klinische Relevanz." 9. Research-Festival des CKQ, 12.9.
  • 2014: Boerner RJ: "Historische phänomenologische und hermeneutische Theorien als Beitrag zu einer ganzheitlichen Gegenstandsbestimmung von Psychiatrie und Psychotherapie." Hans-Prinzhorn-Klinik in Hermer, 10.9.
  • 2013: Boerner RJ: Einführung in die Psychosomatische Medizin - Geschichtliche Entwicklung, theoretische Grundlagen, klinische Arbeitsfelder. DGPPN-Kongress, 27.11 u. 28.11.
  • 2013: Borner RJ: Psychiatrische und Psychotherapeutische Subjekttheorien des 20 Jh. in ihrer Bedeutung für eine zeitgenössische Definition der "Seelenheilkunde". 20. Frankfurter Psychiatrie-Symposion. Subjektivität und Intersubjektivität in Psychiatrie und Psychotherapie. Frankfurt, 16.11.
  • 2013: Boerner RJ: Persönlichkeit und Temperament in ihrer Bedeutung für die menschliche Willentätigkeit. 4. Karl-Jaspers-Symposium. Grenzenlos freier Wille - Dimensionen des Zwangs. Karl-Jaspers-Klinik Bad Zwischenahn, 25.10.
  • 2013: Boerner RJ: Watsons "Behavioristisches Manifest" von 1913 - Die Entwicklung der Verhaltenstheorien Anfang des 20. Jh. in Russland und den USA. 23 Jahrestagung DGGN, Quakenbrück, 3.-5.10.
  • 2013: Boerner RJ: Otto Gross (1877 - 1920) - Österreichischer Psychiater, Psychoanalytiker und Anarchist - ein Rückblick auf die früheren Jahre der Psychoanalyse. 8. Research-Festival. des CKQ, 6.9.
  • 2013: Boerner RJ: Störungsübergreifende integrative Therapie von Angststörungen. Doppelkurs. Lindauer Psychotherapiewochen.

 

     Wissenschaftliche Publikationen:

  • 2016 Boerner RJ. Störungsspezifische Psychotherapie im Alter. In: Supprian T, Hauke C. Störungsspezifische Psychotherapie im Alter. Schattauer, Stuttgart 2016 in Vorbereitung.
  • 2015 Boerner RJ. Der Stellenwert des Temperaments in der modernen Medizin, Psychologie und Psychotherapie. Internistische Praxis, eingereicht
  • 2015 Boerner RJ. Tranylcypromin bei chronischer therapieresistenter Depression. Psychiatrische Praxis, eingereicht.
  • 2015 Boerner RJ. Temperament. Theorie, Forschung, Klinik. Springer, Berlin, Heidelberg (ab Mai 2015).
  • 2015 Boerner RJ. Dürers Melencolia I (1514) – Eine kunsthistorisch wie psychiatrisch-psychologische Analyse im Kontext der Melancholietheorien des Mittelalters und der Renaissance. In: Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Band 21. Königshausen & Neumann, Würzburg (angenommen).
  • 2015 Boerner RJ. Eugen Bleuler und Sigmund Freud – Das Scheitern der frühen Assoziation von Psychiatrie und Psychoanalyse.
    Nervenheilkunde, im Druck.
  • 2014 Watsons „Behavioristisches Manifest“ von 1913. Die Entwicklung des Behaviorismus in den USA Anfang des 20. Jahrhunderts. In: Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Band 20. Königshausen & Neumann, Würzburg S. 191 -216.
  • 2014 Lichtblau Chr, Boerner RJ. Weitbrechts „Zur Psychopathologie der Erschöpfung“ - Bedeutung für die heutige Diskussion des „Burnout-Phänomens“. In: Karenberg A, Kumbier E (Hrsg.) Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde, Band 20. Würzburg: Königshausen & Neumann, S. 117 -226.
  • 2013: Boerner RJ. Ernst Kretschmers "Körperbau und Charakter 1921 - Eine kritische Würdigung nach 90 Jahren. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde (Hrsg. Holdoff B & Kumbier E), Band 19. Königshausen & Neumann, S. 183 -204.
  • 2013: Bandelow B , Boerner RJ , Kasper S, Linden M, Volz HP, Wittchen HU, Möller HJ. Diagnose und Therapie der Generalisierten Angststörung. Deutsches Ärzteblatt, 110(17):300-309.
  • 2012: Linden M, Bandelow B, Boerner RJ, Brasser M, Kasper S, Möller HJ, Pyrkosch L, Volz HP, Wittchen HU. The best next drug in the course of generalized anxiety disorders: The "PN-GAD-algorithm". Int J Psychiatry Clin Pract. 2012
  • 2012: Schmitt GJ, Dresel S, Frodl T, la Fougère C, Boerner R, Hahn K, Möller HJ, Meisenzahl EM. Dual-isotope SPECT imaging of striatal dopamine: a comparative study between never-treated and haloperidol-treated first-episode schizophrenic patients. Eur Arch Psychiatry Clin Neurosci. 2012;262(3):183-91.
  • 2012: Boerner RJ. Tellenbachs "Melancholie" (1961) - Die Bedeutung des phänomenologischen Ansatzes der Temperamentsforschung vor fünfzig Jahren. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde (Hrsg. Holdoff B & Kumbier E), Band 18. Königshausen & Neumann, 2012:171-196.

 

 

 

 

Ärztlicher Koordinator/
Chefarzt Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie:

Univ.-Doz.
Dr. med. Dr. scient. pth. Dipl.-Psych.
Reinhard J. Boerner

Oberärzte:
Dr. med. M. Kaufold
S. Schuchardt

Funktionsoberärztin:
Dr. med. Chr. Lichtblau

Leitende Dipl.-Psychologin:
F. Lühring
E-Mail: f.luehring(a)ckq-gmbh.de 

Sekretariat:
Tel.: 05431.15-27 02
Fax: 05431.15-27 11

E-Mail:
psychiatrie(a)ckq-gmbh.de

Patientenanmeldung:
(stationär, teilstationär, ambulant)
05431.15-1743

E-Mail: pia(a)ckq-gmbh.de