Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Den Körper verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Dr. Asmus Wulff als interventioneller Radiologe zertifiziert

CKQ baut Behandlungsspektrum der Notfallmedizin weiter aus

Als eines der wenigen Krankenhäuser in der Region setzt das Christliche Krankenhaus Quakenbrück in der Schlaganfalltherapie die interventionelle Radiologie ein. Dr. Asmus Wulff, seit Herbst 2017 gemeinsam mit Dr. Hans-Eckard Schulze und Dr. Uwe Wichmann Leitender Radiologe in der Klinik, hat sich in zahlreichen Fortbildungen auf dem Gebiet der interventionellen Radiologie spezialisiert. Er führt die Eingriffe gemeinsam mit seinem speziell geschulten Team durch.
 
Jetzt erhielt Wulff von der Deutschen Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimalinvasive Therapie (DeGIR), der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR) und der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG) offiziell die Qualifikation als Zertifizierter interventioneller Radiologe für rekanalisierende neurovaskuläre Behandlungen (Stufe 2, Modul E).
 
Die Vorteile dieses sog. minimalinvasiven Katheterverfahrens bei der Schlaganfallbehandlung erklärt der Facharzt folgendermaßen: „Bei einem Hirninfarkt ist es unabdingbar, die verschlossene Schlagader schnellstmöglich wieder zu eröffnen, insbesondere bei schweren Schlaganfällen mit großen Gefäßverschlüssen. Am schnellsten gelingt dies in solchen Fällen durch interventionelle Verfahren. Ein gefäßverschließendes Gerinnsel kann beispielsweise abgesaugt oder mit einem Stent-Retriever eingefangen und herausgezogen werden.“ 
 
„Wir freuen uns sehr, dass Dr. Wulff mit seinem Team diese innovative Methode der Schlaganfallbehandlung in Quakenbrück durchführt. Für die Patienten in unserer Flächenregion ist es ein großer Gewinn, dass das Christliche Krankenhaus diese hochspezialisierte und innovative Behandlungsmöglichkeit vorhält“, betont CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter.
 
Dr. Wulff studierte Medizin in Hamburg und London (UCL). Er promovierte über "funktionelle MRT". Zu Beginn seiner Weiterbildungszeit begeisterte ihn sein damaliger Chefarzt Prof. Dr. Jens Fiehler am UKE Hamburg für Diagnostik und interventionelle Therapie beim Schlaganfall, obwohl diese Technik damals noch in den Kinderschuhen steckte. Weitere berufliche Stationen waren neben dem UKE Hamburg die Uniklinik Kiel und das Klinikum Bremen Mitte. An der Uniklinik Kiel war Dr. Wulff u.a. Oberarzt für onkologische Bildgebung und Leiter der Arbeitsgruppe "Computergestützte Bildverarbeitung". Dr. Wulff ist verheiratet und lebt in Bersenbrück. 
 
 
 
 
Bildunterschrift:
Gratulation von CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter an Dr. Asmus Wulff (rechts).

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Sonntag, 16. Dezember 17.00Uhr
Weihnachtskonzert in der Arche mit dem Männerchor Quakenbrück und der Gospel-Group Artland

 

Sonntag, 20. Januar 2019 um 16.00 Uhr
Gesangsgruppe Iwuschka - Russische und Deutsche Lieder, Konzert in der Arche