Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

ICU - Intensiv Care Unit

Die ICU ist eine interdisziplinäre Einheit mit 28 Bettplätzen. Sie umfasst die Bereiche  Intensivstation, IMC, Stroke- Unit und Chest Pain- Unit. Auf der Intensivstation stehen 14 technisch vollwertige Bettplätze zur Versorgung Vitalbedrohter Patienten zur Verfügung. Die Einheit kann unter anderem, auf insgesamt 16 Beatmungsgeräte zurückgreifen. Auf der IMC-SU-CPU, stehen ebenfalls14 Bettplätze zur Versorgung schwerstkranker Patienten zur Verfügung. Eine Besonderheit ist hier die Durchführung von Immunadsorptionen.
Das Ziel unserer Pflege ist ein patientenorientiertes Handeln, damit jede/r Kranke eine auf seine Bedürfnisse abgestimmte Betreuung erhält. Die Pflege wird individuell auf den einzelnen Patienten abgestimmt. Wir wollen den Menschen als Ganzes erfassen. Die Planung der Pflege basiert auf der Selbstpflegedefizit-Theorie von Dorothea Orem. Darum beziehen wir unsere Patienten und, wenn gewünscht, auch deren Angehörige in den Pflegeprozess mit ein und beteiligen sie aktiv am Genesungsprozess. Die ICU ist als Angehörigenfreundliche Intensivstation von Pflege e.V. zertifiziert. Die Dokumentation unseres Handelns erfolgt EDV-Technisch über das Programm ICM-Dräger.
Es werden postoperativ Patienten verschiedener chirurgischer Fachabteilungen, sowie Patienten mit schweren Schädel-Hirn-Traumen (SHT) oder mehrfachen Verletzungen (Polytraumen) behandelt. Unter anderem werden auch Patienten nach Wiederbelebungen (Reanimationen), Vergiftungen, schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen, akutem Nierenversagen, Stoffwechselstörungen, endokrinen Krisen, obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), Hirnblutungen (ICB) nach aktuellstem Wissensstand gepflegt.
Um diesen Stand zu halten, nehmen Mitarbeiter regelmäßig an Fortbildungen, wie z.B. der zweijährigen Fachweiterbildung für Anästhesie & Intensivpflege, den Weiterbildungen zur Fachkraft Chest Pain Unit und Stroke Unit teil. Ebenso wird ein umfassendes Stationsinternes Fortbildungsprogramm angeboten. Die Teilnahme an externen Fortbildungen wird großzügig unterstützt.
Die ICU hat z.Zt. 56,13 Pflegevollzeitstellen. Das Team besteht aus 75 Mitarbeite/rinnen in Voll- und Teilzeit. Unterstützt wird die Pflege durch drei Versorgungsassistenten mit einem Stellenanteil von 1,80 VK.
Es arbeiten ausschließlich Pflegefachkräfte auf der Station. Davon haben 20 Mitarbeiter die Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivpflege, 9 Mitarbeiter haben die IMC – Stroke - CPU Weiterbildung absolviert. Das entspricht einem Anteil von 40,3%. Neben 13 Praxisanleitern, 2 Fachkräften für Leitungsaufgaben in der Pflege, zwei Wundexperten, zwei Hygieneverantwortlichen und einer Kinästhetictrainerin stellt das Team auch den pflegerischen Transplantationsbeauftragten des Hauses.
Auf unserer Abteilung sind auf der IMC/SU/CPU als Mindestbesetzung in der Frühschicht 4 in der Spätschicht 4 und in der Nachtschicht 3 Mitarbeiter festgelegt. Auf der Intensivstation wird, PpUGV Konform, in einer Besetzung von 7/6/5 Pflegefachkräften gearbeitet.

Neben der Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Dienst, arbeiten wir besonders eng  mit der Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und der Seelsorge zusammen.

Für Weiterführende Information steht Ihnen die Abteilungsleitung Pflege, Hr. Michael Puncak, gerne zur Verfügung.

Michael Puncak
Abteilungsleitung Pflege Intensiv Care Unit
Ständige Vertretung der Pflegedirektion

Tel.: 05431 - 153650

Fax: 05431 - 153212

Mail: m.puncak@ckq-gmbh.de

 

Aktuelles: ntv-Bericht zur Corona-Lage im CKQ vom 10.12.2021

>> https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Die-Patienten-sterben-wirklich-es-ist-wie-Krieg-article22989859.html


Informationen für Angehörige

Information für family members
 

Блок интенсивной терпии_Information für Angehörige Intensivstation Russisch

Wir sind als Angehörigenfreundliche Intensivstation von

Pflege e. V. zertifiziert.

 

Chefarzt:
Dr. med Bert Mierke
Facharzt für Anästhesiologie;
Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin; Rettungsmedizin

Leitende Oberärzte:
Dr. med. T. Bommes
Dr. med. E. Janning

Leitende Oberärztin Sektion Schmerztherapie:
Dr. med. E. Ludwig

Oberärztinnen:
Dr. medic. A. Bovan
D. Chilla

Oberärzte:
S. Al-Ghanay
Dr. med. F. Becker
F. Brinkmann
Dr. med. M. Hermes
M. Haghbayan
Dr. med. H- J. Lübbesmeyer
T. Rifai

Kontakt Sekretariat:
Tel. 05431.15-37 00
Fax. 05431.15-37 08

Zentrale 05431.15-0

e-mail:
anaesthesie@ckq-gmbh.de 

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Besucherregelung am CKQ Stand 14.10.2022


Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Besucherregelung

  • In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr dürfen insgesamt täglich max. zwei Personen (alleine oder gleichzeitig) eine/n Patient/in besuchen.
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest beim Betreten des Krankenhauses vorweisen. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Diesen legen Sie bitte am Eingang des Besucherterminals vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.