Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Intermediate-Care-Station (Station 18)

Auf der Intermediate-Care-Station werden überwachungspflichtige und nicht beatmungspflichtige akut und chronisch herz- und kreislaufkranke Patienten nach den modernsten Gesichtspunkten der Kardiologie behandelt.

Oberarzt- und/oder Chefarztvisiten finden 2 mal täglich auch an den Wochenenden statt.

Auf der Intermediate-Care-Station stehen 6 Patientenbetten in 4 Räumen sowie ein großzügig ausgestatteter Untersuchungs- und Therapieraum zur Verfügung.

Eine Besonderheit bieten hiervon 2 besonders ausgestattete telemetrische Betten, d. h. Patienten werden unmittelbar mittels Monitoring herz- und kreislaufüberwacht, können sich jedoch in einem Umkreis von ca. 50 Metern frei bewegen; dies fördert insbesondere die Frühmobilisierung nach einem akuten Herzinfarkt.

Falls eine Beatmungspflicht eintreten sollte, werden die Patienten auf der Intensivstation (Station 17) durch das kardiologische Team weiterbetreut.

 

Chefarzt:
Fadi Al Abdullah, MD
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie,
Spezielle Rhythmologie,
Interventionelle Kardiologie,
Hypertensiologe-DHL,
Herzinsuffizienz
 

Kontakt:
Tel. 05431.15-28 82
Fax. 05431.15-28 83

Zentrale 05431.15-0

 

Zertifizierungen

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.

Besuchsverbot

(Stand: 19.09.2020)

Liebe Angehörige und Besucher,

aufgrund der aktuellen Entwicklung in unserer Region gilt in unserem Krankenhaus ab sofort ein generelles Besuchsverbot.
Ausnahmen sind nur in Absprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.