Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Chronik der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

01.04.1978
Eröffnung der Abteilung Psychiatrie als erste psychiatrische Abteilung in einem Allgemeinkrankenhaus in Niedersachsen entsprechend den Empfehlungen der Psychiatrie – Enquete 1975, erster Chefarzt wird Dr. Klaus H. Stutte
 

1979
Erweiterung der Abteilung Psychiatrie um die Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin


1979
Gründung des Freundeskreises der Psychiatrischen Abteilung e.V. (jetzt: Freundeskreis des Zentrums für Psychologische und Psychosoziale Medizin e.V.)
 

1980
Erstmalige Implementierung eines stationären verhaltenstherapeutischen Ansatzes bei endogenen Psychosen in der Bundesrepublik Deutschland, durch Prof. Dr. Stark (Hamburg)


1981
Gründungsbeschluss des Arbeitskreises der Chefärzte Psychiatrischer Abteilungen in der Bundesrepublik Deutschland in Quakenbrück


1987
Eröffnung der Integrierten Gerontopsychiatrischen und Depressionsstation (heute Mehrgenerationenstation mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt)


1988
Ermächtigung für die Einrichtung einer  Psychiatrischen Institutsambulanz


1993
Begründung des Weiterbildungsverbundes Nordwestniedersachsen für die Facharztausbildung Psychiatrie und Psychotherapie durch Beschluss der nordwestniedersächsischen Chefärzte


19.07.1993
Eröffnung der Tagesklinik (Psychiatrie und Psychosomatik)


1996
Übernahme der qualifizierten Regel- und Notfallversorgung
im Nordkreis Osnabrück

 

2.6.1997
Kooperationsvereinbarung mit dem NIVT (Norddeutsches Insitut für Verhaltenstherapie) Bremen zur praktischen Tätigkeit von Psychologischen Psychotherapeuten in Ausbildung


2.2.2000
Kooperationsvereinbarung mit dem Zentrum für Psychotherapie Münster - Ausbildungszentrum der DGVT zur praktischen Tätigkeit von Psychologischen Psychotherapeuten in Ausbildung


24.5.2002
Offizielle Einweihung der Klinik nach der Vollrenovierung und Erweiterung


22.7.2002
Kooperationsvereinbarung mit dem Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung an der Universität Münster zur praktischen Tätigkeit von Psychologischen Psychotherapeuten in Ausbildung


2003
Psychiatrische Mitversorgung des GPZ Cloppenburg im Rahmen des Krankenhaus - Verbundsystems


5.12.2003
Kooperationsvereinbarung mit der APV, Gesellschaft für Angewandte Psychologie und Verhaltensmedizin MBH in Münster zur praktischen Tätigkeit von Psychologischen Psychotherapeuten in Ausbildung


01.9.2004
Übernahme der Chefarztfunktion durch
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. scient. pth. Dipl.-Psych. Reinhard J. Boerner


15.11.2004 - 31.12.2014
Ernennung zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Im Rahmen einer Neuorganisation der PJ-Ausbildung der MHH wurden sämtliche Kooperationen mit akademischen Lehrkrankenhäusern in Niedersachsen aufgegeben
 

03.9.2005 - 2010
Jährliche Sommerfeste der Klinik
 

05.10.2005
1. Psychiatrisch-Psychotherapeutisches Kolloquium (PPK)
- Ärztlich-psychotherapeutische Fortbildung mit auswärtigen Referenten (24 Veranstaltungen bis 2014)


2006
Beginn der klinikinternen, ÄKN-zertifizierten Weiterbildung für Ärzte u. Psychotherapeuten mit den Elementen Journal-Club, Kasuistik u. Seminar in wöchentlicher Abfolge
 

11.3.2006 - 2019
1. Nordwestdeutscher Psychiatrie- und Psychotherapietag (NWPT) - Quakenbrücker Jahrssymposium zur Psychosozialen Medizin. Überregionales Weiterbildungssymposium im jährlichen Turnus

 

01.9.2006 - 2019
1. Research-Festival der Klinik - Wissenschaftliche Kurzvorträge von MitarbeiterInnen des Zentrums mit breitem Themenspektrum (Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Geschichte, Geisteswissenschaften)

 

07.10.2006
1. Jahrestagung Psychiatrische und Psychosomatische Pflege - Überregionale Fachtagung im jährlichen Turnus


09.11.2006
Wiedereröffnung der Tagesklinik nach umfangreicher Renovierung


16.9.2008
Eröffnung der Dauerausstellung "Christliche Kunst"
 

Nov. 2008
Anerkennung zur VT-Supervision bei der Gesellschaft für Angewandte Psychologie und Verhaltensmedizin mbH (APV), Münster


07.11.2008
Jubliäum zur 30-jährigen Gründung der Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie
 

09.11.2008
1. Forum Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik als öffentliche Veranstaltung


01.2.2009
Begründung des Zentrums für Psychologische und Psychosoziale Medizin
 

Juni 2009
Zertifizierung der klinikinternen Weiterbildung Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik mit jeweils 2 CME-Punkten durch die Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN)
 

2010 Konzeptänderung der ehemals gerontopsychiatrischen Station 21 zur "Mehrgenerationenstation mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt"

 

23.4.2012 - 31.5.2021
Kooperationsvertrag mit der Sigmund Freud PrivatUniversität (SFU) Wien und seit 2017 Berlin mit insgesamt acht Praktikumsplätzen für StudentInnen der Studiengänge Psychotherapiewissenschaft und Humanmedizin.
 

8.10.2012
Kooperationsvereinbarung mit dem Ausbildungszentrum Ostwestfalen/Lippe, DGVT-Ausbildungsakademie Bielefeld zur praktischen Tätigkeit von Psychologischen Psychotherapeuten in Ausbildung


Januar 2013
Genehmigung von 5 weiteren stationären Plätzen in der Klinik für Psychiatrie durch das Land-Niedersachsen (80 Plätze)


3.-5.10.2013
23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde e. V. (DGGN) in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit 80 Teilnehmern aus Deutschland, Polen, Österreich, Schweiz und England
 

27.3.2015
Offizielle Eröffnung des Neubaus der Psychiatrischen und Psychosomatischen Tagesklinik


6.9.2016
Ernennung von Chefarzt Univ.-Doz. Dr. Dr. R. J. Boerner zum Professor für Psychotherapiewissenschaft (Univ.-Prof.) an der Fakultät Psychotherapiewissenschaft der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (SFU)

 

2018
Ernennung zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg und der European Medical School Oldenburg-Groningen 


12.9.2018
Jubiläumsnachmittag zum 40.-jährigen Bestehen der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie zum 25. Bestehen der Psychiatrischen Tagesklinik. 

 

31.5.2021
Ausscheiden von Chefarzt Univ.-Prof. Dr. med. Dr. scient. pth. Dipl.-Psych. Reinhard J. Boerner

 

 

Chefärztin
Manoshi Pakrasi
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Patientenanmeldung/
-aufnahme
Tel.: 05431.15-1743
)

Sekretariat:
Tel.: 05431.15-27 02
Fax: 05431.15-27 11
psychiatrie@ckq-gmbh.de


Oberärztin:
Dr. med. Christine Lichtblau

Oberarzt
Dr. med. Matthias Kaufold

Leitende Dipl.-Psychologin:
Frauke Lühring
f.luehring@ckq-gmbh.de

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Besucherregelung

(Stand: 17.06.2021)

Liebe Angehörige und Besucher,

im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück gilt ab sofort eine neue Besucherregelung. Besuche sind grundsätzlich wieder möglich. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr (letzter Einlass) dürfen Patientinnen und Patienten täglich Besuch von maximal 2 Personen, aber nicht zeitgleich, für eine halbe Stunde erhalten.

Pro Zimmer sind insgesamt zwei Besucher (von verschiedenen Patienten) zur gleichen Zeit erlaubt. Die Hygieneregeln wie beispielsweise Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Abstandsregeln gelten auch während des Besuchs im Patientenzimmer.

Die Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin.

Zudem müssen Besucher einen negativen Antigentest vorweisen und eine aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 24 h) über ein negatives Testergebnis zum Besuch mitbringen. Ein Antigenschnelltest vor Besuch wird nicht durch unsere MitarbeiterInnen in dem Bereich durchgeführt. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht für einen Patientenbesuch befreit.

Bitte bringen Sie bei einem Besuch das >>> Kontaktformular für Besucher ausgefüllt mit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.