Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Kunsttherapie

Kunsttherapie ist eine Fachrichtung der „Künstlerischen Therapien“ (neben Musik-, Tanztherapie u. a.).
Kunsttherapie ist geeignet für Menschen verschiedener Altersstufen und Erkrankungsformen.
Es bedarf keiner Vorkenntnisse.
Kunsttherapie kann dazu beitragen, Beeinträchtigungen der Krankheitsverarbeitung, des Heilungsprozesses, der Selbst- und Fremdwahrnehmung und der Lebensfreude im gestalterischen Prozess zu überdenken, zu wandeln und positiv zu verändern.
Kunsttherapie wirkt über das bildnerische Medium. In einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung werden innere Prozesse und Materialien sichtbar gemacht.
Kunsttherapie fördert die Fähigkeit des Menschen, seine Umwelt über die Sinne wahrzunehmen und zu begreifen. In der Kunsttherapie kann sich der Mensch gestalterisch ausdrücken. Zudem kann er mit sich und mit anderen in Kontakt treten.
Das Bild ist sichtbares Abbild einer augenblicklichen Befindlichkeit. Es trägt dazu bei, dem geschwächten Ich des Menschen eine Basis zu bieten, auf der er sich im spielerisch-bildnerischen Tun neue Handlungs-Spielräume erschließen kann. Handlungen und Denkweisen können betrachtet und weiterentwickelt werden.
Der Kunsttherapeut begleitet, regt an, schützt vor schnellen Bewertungen, ermutigt und unterstützt. Er ist Impulsgeber im analysierenden Dialog über entstandene Gestaltungen.
Durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Bild entstehen neue Möglichkeiten in der Kommunikation mit sich selbst und mit anderen.
Im kunsttherapeutischen Prozess werden kreative Ressourcen neu entdeckt und Veränderungsprozesse angeregt. Es können Selbstheilungskräfte neu entwickelt und gestärkt werden.

Kunsttherapeutische Angebote der Psychosomatischen Abteilung:
Einzel- und Gruppenkunsttherapie. 

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.kunsttherapie.de

 

 

Chefärztin:
Heike Weiss

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie,
Psychoanalyse

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Neue Besucherregelung am CKQ ab dem 07.05.2022
Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
ab dem 07.05.2022 sind wieder mehr Besuche möglich. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr dürfen täglich zwei Personen gleichzeitig eine/n PatientIn besuchen.
Bitte beachten Sie die üblichen Abstandsregeln, auch während des Besuchs im Patientenzimmer, sowie die durchgehende FFP2-Maskenpflicht im gesamten Haus.
Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Bitte beachten Sie, dass jeder Besucher einen aktuellen negativen Schnelltest inkl. Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen muss. Bitte legen Sie diesen bei unseren MitarbeiterInnen im Eingangsbereich Haus 1 vor.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.