Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Ein Smartboard für die Pflege

Freundeskreis des Zentrums für Psychologische und Psychosoziale Medizin e. V. verabschiedet sich mit großzügiger Spende

Nach über 40 Jahren hat sich der vom früheren Chefarzt der Psychiatrie im CKQ, Dr. Klaus Stutte, gegründete Freundeskreis zum 31. Dezember 2022 leider auflösen müssen. Hauptgrund sei der fehlende Nachwuchs des zuletzt nur noch aus sechs Mitgliedern bestehenden Vereins, erklären ehemaligen Vorsitzenden Martina Brokjans und Andrea Lindner. Der Verein organisierte und finanzierte viele Jahre lang zahlreiche Projekte für psychisch Erkrankte wie Computerkurse, Ausflüge und Tanzkurse.
Das verbliebene Vereinsvermögen von knapp 8000 Euro kam nun verschiedenen Gruppen unseres Zentrums für Psychiatrie und Psychotherapie zugute. So erhielt die Pflege ein Smartboard im Wert von über 4000 Euro. Es wird zukünftig für die Gruppenarbeit mit Patientinnen und Patienten wie z. B. der Depressionsgruppe, aber auch für die Schulung von Auszubildenden der Pflege genutzt. Weitere Zuwendungen erhielt die Tagesstätte sowie die Psychosegruppe, auch wurden neue Fachbücher angeschafft.
„Wir bedauern, dass der Freundeskreis sich auflösen musste, danken aber ganz herzlich für die Spenden, die unseren Patientinnen und Patienten und dem Team zu Gute kommen“, so CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter, der gemeinsam mit Manoshi Pakrasi, Chefärztin der Psychiatrie und Psychotherapie, sowie ehemaligen Vereinsmitgliedern das Smartboard in Augenschein nahm.

 

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Arche-Konzert
Samstag, den 22.04.2023 um 16.00 Uhr

  • Alexandre Zindel – AutoharpSinger

Seelsorge CKQ
26. Mai 2023: Gottesdienst für Angehörige der im Krankenhaus Verstorbenen, 17.00 Uhr, Anmeldung unter 05431-15 1878

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

Liebe Besucherinnen und Besucher,

im folgenden möchten wir Sie über unsere aktuellen Corona-Regelungen informieren:

  • Besuchszeiten täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
  • es gibt keine Einschränkungen mehr in der Besucheranzahl
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest vorweisen können. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Bitte zeigen Sie das negative Ergebnis auf Verlangen vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik müssen ebenfalls einen negativen Testnachweis vorweisen können.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.