Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Examen der Diätassistentinnen: Mit viel Mut in den neuen Lebensabschnitt

Fachschule für Diätassistenz verabschiedet Examenskurs 2022

Nach drei Jahren Ausbildung und der anstrengenden Examensphase konnte gestern gefeiert werden: Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst in der Arche und der Examensfeier mit Zeugnisverleihung im Hörsaal endete die Ausbildung des diesjährigen Oberkurses der Fachschule für Diätassistenz.

„Heute ist Zeugnistag“, so Schulleiter Ulrich Bolles mit Hinblick auf die beginnenden Schulferien in Niedersachsen. Und auch die die zehn frisch examinierten Diätassistentinnen erhielten an diesem Tag ihre Examenszeugnisse. „Eine gute Ausbildung macht stark“, betonte Bolles, der in seiner Ansprache intensiv auf das Motto des diesjährigen Kurses, „Nur Mut“ einging. Die Auszubildenden hätten in den vergangenen drei Jahren viel Kompetenz und Fachwissen erworben. „Sie sind mutiger darin geworden, offen vor anderen zu sprechen und zu referieren, Sie haben gelernt, Wissen weiterzugeben und wie wir alle sind Sie – bedingt durch die Herausforderungen der Corona-Pandemie - routiniert im Distanzlernen und im Durchführen von Videokonferenzen geworden.“ Ebenso hätten sicher Eltern und Angehörige bemerkt, dass das in der Ausbildung erlernte Wissen auch im privaten Umfeld umgesetzt und Ernährungsgewohnheiten intensiv diskutiert würden.

„Eines möchte ich noch einmal betonen“, so Bolles abschließend: „Die Examinierten haben sich ihre Berufsausbildung hart erarbeitet, einen Corona-Bonus gab es nicht.“ Umso mehr freue es ihn, dass alle Absolventinnen bereits einen Arbeitsplatz bzw. Studienplatz gefunden hätten. Und die beruflichen Wege sind vielfältig. So werden die Diätassistentinnen u. a. im Christlichen Krankenhaus, im Marienhospital Osnabrück im Krankenhaus Thuine oder in diabetologischen Schwerpunktpraxen in ihr Berufsleben starten.

 

Die Examinierten 2022: Tassia Hirschfelder, Wardenburg, Adina Kruse, Quakenbrück, Corinna Isabel Liersch, Osnabrück, Angelina Mertens, Ankum, Marina Schnieders, Andervenne, Wiona Schröder, Hatten, Johanna Sieve, Lohne, Ida-Marie Strothmeyer, Anika, Stuckmann, Lohne, und Saskia von Schele, Rheine.


 
Bildunterschrift: Jetzt darf endlich gefeiert werden: Der Examenskurs der Fachschule für Diätassistenz mit einem Teil des Dozententeams.

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Freitag, den 09.12.2022 von 13.00 - 15.00 Uhr

  • Telefonaktion des EndoProthetikZentrums

    • Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zum künstlichen Hüft- und Kniegelenksersatz
      • Telefon: 05431 / 15 - 2850 und 15 - 2853

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Besucherregelung am CKQ Stand 14.10.2022


Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Besucherregelung

  • In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr dürfen insgesamt täglich max. zwei Personen (alleine oder gleichzeitig) eine/n Patient/in besuchen.
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest beim Betreten des Krankenhauses vorweisen. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Diesen legen Sie bitte am Eingang des Besucherterminals vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.