Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Geimpft und gewonnen

Wertvolle Preise unter allen impfwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Krankenhäuser Quakenbrück und Löningen verlost

Schon länger setzt die Geschäftsführung des CKQ und der Anna Klinik Löningen auf einen spielerischen Motivationsschub, um die Impfbereitschaft unter den Beschäftigten zu erhöhen: Nicht erst bei der Covid-Impfung, sondern auch schon zuvor bei den Grippe-Impfaktionen wurden unter allen teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern attraktive Preise verlost.
Anlässlich der Covid-Impfaktionen in den Krankenhäusern Quakenbrück und Löningen winkten in diesem Jahr bei der Verlosung eine Apple Watch 6, ein Iphone 12 und ein Tablet Air als attraktive Preise für alle, die sich für die Impfung angemeldet hatten. Und das waren rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Inzwischen sind ca. 85 Prozent der beiden Krankenhaus-Teams in Quakenbrück und Löningen durch Impfungen voll geschützt bzw. genesen. Und auch die drei glücklichen Gewinnerinnen Carola Rudolph, Saskia von Schele und Elisabeth Tebben konnten ihre Preise in Empfang nehmen.  
„Als Klinik-Team haben wir eine besondere Verantwortung gegenüber unseren Patientinnen und Patienten aber auch gegenüber den Kolleginnen und Kollegen. Umso wichtiger war es für uns, dass möglichst viele Beschäftigte die Covid-Impfung erhalten und das hat hervorragend geklappt“, resümiert CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter. „Impfen und Testen sind derzeit die einzigen Möglichkeiten, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Das geringe Infektionsgeschehen unter unseren Beschäftigten zeigt uns, dass dies der richtige Weg ist und überzeugt hoffentlich auch viele Menschen, die bisher noch zögerten, sich nun möglichst schnell impfen zu lassen“, ergänzt der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Ajay Chavan.


Foto: Glückwünsche für die Gewinnerinnen der Covid-Impf-Verlosung (v.l.): CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter, Carola Rudolph, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Ajay Chavan, Saskia von Schele und Pflegedirektorin Sonja Hus (es fehlt Elisabeth Tebben).

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Samstag, den 04.09.2021 um 16.00Uhr

  • Duo Melange
    • Flöte und Marimba

Sonntag, den 10.10.2021 um 16:00 Uhr

  • Duo Nuevo
    • Klarinette und Gitarre

Samstag, den 23.10.2021 um 16:00 Uhr

  • Wojciech Waleczek, Klavier
    • Chopin meets Beatles

Samstag, den 06.11.2021 um 16.00Uhr

Alle Veranstaltungen unter Vorbehalt der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie!

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Besucherregelung

(Stand: 17.06.2021)

Liebe Angehörige und Besucher,

im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück gilt ab sofort eine neue Besucherregelung. Besuche sind grundsätzlich wieder möglich. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr (letzter Einlass) dürfen Patientinnen und Patienten täglich Besuch von maximal 2 Personen, aber nicht zeitgleich, für eine halbe Stunde erhalten.

Pro Zimmer sind insgesamt zwei Besucher (von verschiedenen Patienten) zur gleichen Zeit erlaubt. Die Hygieneregeln wie beispielsweise Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Abstandsregeln gelten auch während des Besuchs im Patientenzimmer.

Die Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin.

Zudem müssen Besucher einen negativen Antigentest vorweisen und eine aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 24 h) über ein negatives Testergebnis zum Besuch mitbringen. Ein Antigenschnelltest vor Besuch wird nicht durch unsere MitarbeiterInnen in dem Bereich durchgeführt. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht für einen Patientenbesuch befreit.

Bitte bringen Sie bei einem Besuch das >>> Kontaktformular für Besucher ausgefüllt mit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.