Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Kardiologe Fadi Abdullah als Spezialist für die Therapie der Herzschwäche zertifiziert

CKQ baut Kompetenzen der Kardiologie/Angiologie weiter aus

Herzinsuffizienz (Herzschwäche) kann, wenn sie zu spät oder nicht ausreichend behandelt wird, schnell zum Tod führen. In Deutschland ist sie mittlerweile der häufigste Grund für eine Krankenhausaufnahme. Dabei hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten das Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erheblich erweitert.
Um die Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz weiter zu optimieren, führt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie ein aufwändiges Zertifizierungsverfahren durch. Hierbei werden die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Therapie der Herzschwäche bei kardiologischen Fachärzten intensiv geprüft. Auch Fadi Abdullah MD (medical doctor), Chefarzt der Kardiologie/Angiologie des Christlichen Krankenhauses unterzog sich dem Zertifizierungsverfahren und erhielt jetzt von der Gesellschaft für Kardiologie die Zusatzqualifikation Herzinsuffizienz verliehen.
„Patienten, die unter Herzinsuffizienz leiden, haben ein schwaches Herz, bei dem die Pumpleistung durch verschiedene Ursachen eingeschränkt ist“, erläutert Fadi Abdullah. „Herzschwäche entsteht beispielsweise aufgrund von Durchblutungsstörungen des Herzens, Entzündungen, Herzklappenfehlern oder Herzrhythmusstörungen.“ Zu erkennen sei die Herzschwäche an Symptomen wie Luftnot, eingeschränkter Belastbarkeit oder auch Wasseransammlungen in der Lunge und in den Beinen. Wichtig sei es, dass die Herzschwäche so früh wie möglich diagnostiziert und therapiert werde und dies könne nur von speziell ausgebildeten Kardiologen geleistet werden.
CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter gratulierte Fadi Abdullah ganz herzlich zur Zertifizierung: „Ihre Expertise im Bereich Herzinsuffizienz ist eine äußerst wichtige Qualifikation für die Kardiologie unserer Klinik. Ich freue mich, dass unsere Patienten von einem so professionellen und engagierten Team behandelt werden.“

 

Bildunterschrift:
Im CKQ wird Herzinsuffizienz nach neuesten Therapiestandards behandelt: MD Fadi Abdullah und Matthias Bitter mit dem Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

***
 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.

Besuchsverbot

(Stand: 19.09.2020)

Liebe Angehörige und Besucher,

aufgrund der aktuellen Entwicklung in unserer Region gilt in unserem Krankenhaus ab sofort ein generelles Besuchsverbot.
Ausnahmen sind nur in Absprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.