Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Medizinische Fußbehandlung verhindert viele schwere Erkrankungen

Quakenbrücker Fachschule für Podologie verabschiedet Examenskurs

19 Absolventinnen und Absolventen verabschiedete die Fachschule für Podologie in diesem Jahr. Die stimmungsvolle Examensfeier fand in der Arche statt, wo die Examinierten nach dem Gottesdienst aus der Hand von Schulleiter Burkhard Bläsi ihre Zeugnisse in Empfang nahmen.

CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter gratulierte allen Absolventinnen und Absolventen sehr herzlich: „Danke, dass Sie Ihre Ausbildung an unserer Schule absolviert haben. Denn nicht nur Sie haben viel gelernt. Ebenso hat das Dozententeam sich über den Austausch mit Ihnen weiterentwickelt.“

Anschließend richtete Dr. Florian Thienel, Chefarzt des Diabetes-Zentrums und zugleich Ärztlicher Leiter der Podologieschule das Wort an die Examinierten. „Sie haben einen wunderbaren Beruf ergriffen, der viel bewirken kann und bei Sie viel Dankbarkeit seitens Ihrer Patienten erfahren werden.“ Gerade bei Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom könnten durch rechtzeitige und fachgerechte Beratung und Behandlung viele schwere Erkrankungen bis hin zu Amputationen verhindert werden. „Ich freue mich, dass Sie jetzt Teil unseres Netzwerkes sind“, so Thienel, der die Examinierten ermunterte, den Kontakt zur Schule und zum Diabetes-Zentrum zu halten und sich bei Fragen jederzeit an das Quakenbrücker Team zu wenden.

„Ihr könnt stolz auf euch sein“, so Burkhard Bläsi bei der Übergabe der Zeugnisse. „Ihr habt durch die Ausbildung euer Rüstzeug bekommen, jetzt müsst ihr euren eigenen Weg gehen. Ich wünsche euch, dass ihr eure Ziele und Träume verwirklichen könnt.“


Die Examinierten: Nicolas Augusto Arenas Acosta, Gayane Bismar, Nadja Bittner, Ben Busse, Hauke Dierks, Kathrin Gatzemeier, Olga Koutianidis, Anna Maria Leffers, Swetlana Lutz, Kristina Meyer, Vanessa Münch, Nina Neumann, Elena Reimer, Samantha Schneider, Meike Timmer, Susanne Truskawa, Jennifer Wederz, Olga Weigant und Vera Wildt

 

Bildunterschrift:
Freude und Erleichterung über das absolvierte Examen: Die examinierten Podologinnen und Podologen mit dem Dozententeam.

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Freitag, den 09.12.2022 von 13.00 - 15.00 Uhr

  • Telefonaktion des EndoProthetikZentrums

    • Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zum künstlichen Hüft- und Kniegelenksersatz
      • Telefon: 05431 / 15 - 2850 und 15 - 2853

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Besucherregelung am CKQ Stand 14.10.2022


Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Besucherregelung

  • In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr dürfen insgesamt täglich max. zwei Personen (alleine oder gleichzeitig) eine/n Patient/in besuchen.
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest beim Betreten des Krankenhauses vorweisen. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Diesen legen Sie bitte am Eingang des Besucherterminals vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.