Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Neues Sterilisationsgerät entspricht höchsten Anforderungen

Zentralsterilisation wesentliches Element der Krankenhaushygiene

Für die meisten Patienten und Besucher des Christlichen Krankenhauses unbemerkt sorgt die Zentralsterilisation der Klinik täglich dafür, dass nach jeder Operation alle Instrumente und Geräte gereinigt, desinfiziert und sterilisiert werden. Herzstück dieses Klinikbereiches sind die beiden Dampfsterilisatoren, in denen die endgültige Abtötung aller Keime erfolgt.

Jetzt hat das CKQ ein neues Sterilisationsgerät in Betrieb genommen. Dieser sogenannte 6STE Dampfsterilisator ersetzt das vorherige Gerät, dass technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand war. Im Rahmen eines Ortstermins besichtigten CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter und Pflegedirektorin Sonja Hus gemeinsam mit Andreas Hömer (Leiter Einkauf) und Hartmut Göwert (Technischer Leiter) das neue Gerät.

Dabei erläuterte Mechthild Lüpken, Leiterin der Zentralsterilisation, die Vorteile des umgangssprachlich „Steri“ genannten Dampfsterilisators. „Hier im CKQ führen wir täglich rund zehn Durchläufe in den beiden Sterilisationsgeräten durch“, erklärt Mechthild Lüpken. Das neue Gerät erleichtere die Arbeit dabei erheblich, so würden die notwendigen Testdurchläufe automatisch jeden Morgen vor Arbeitsbeginn erfolgen. Im neuen Sterilisator können sechs Sterilguteinheiten (STE), wie die Volumeneinheiten genannt werden, zugleich sterilisiert werden.

Matthias Bitter freut sich, dass mit der rund 100.000 Euro teuren Investition die Leistungsfähigkeit der Klinik weiter gestärkt werde. „Im CKQ werden täglich mehrere große Operationen durchgeführt. Daher ist es essentiell, dass die Zentralsterilisation optimal ausgestattet ist. Wir haben hier ein tolles Team, das eine hohe Verantwortung trägt und professionelle Arbeit leistet – und das häufig unter großem zeitlichen Druck. Moderne Geräte mit hohem Bedienkomfort und technischer Ausstattung sind dabei unverzichtbar.“

 

Bildunterschrift:
Sehr zufrieden mit der Leistung des neuen 6STE-Dampfsterilisators (v.l.): Hartmut Göwert, Andreas Hömer, Sonja Hus, Mechthild Lüpken und Matthias Bitter.

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

***
 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten.

Dabei reicht es, wenn Sie einen selbst genähten MNS anlegen. Wenn Sie keine eigene Maske haben, stellen wir Ihnen einen entsprechenden Schutz zur Verfügung.

Besucherregelung

Liebe Angehörige und Besucher,

vor dem Besuch eines Patienten müssen Sie sich registrieren lassen!

Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Mitarbeiter*innen im Eingangsbereich Haus 1.

Die Besuchszeiten sind täglich von 09.00-12.00 Uhr und von 14.00-18.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass wir pro Patient zeitgleich maximal zwei Besucher(innen) zulassen können.

Um einen schnelleren Ablauf vor Ort zu gewährleisten und einen Besucherstau zu vermeiden, können Sie das gesetzlich vorgegebene Besucherformular (>>> hier klicken)  bereits zu Hause vorab ausfüllen.