Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Pflege: Der Mensch steht im Mittelpunkt

Absolventen des dualen Studienganges „Bachelor of Science in Pflege“ feierlich verabschiedet

Ein festlicher Gottesdienst unter dem Motto „Zusammenhalt“ bildete den Auftakt zur Examensfeier der elf Absolventen des dualen Studienganges „Bachelor of Science in Pflege“. Seit dem Start des dualen Angebots im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück war es bereits der fünfte Jahrgang, der das Studium erfolgreich abgeschlossen hatte. Die vierjährige Ausbildung wird in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück und mehreren kooperierenden Fachschulen durchgeführt.

CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter gratulierte dem Examenskurs ganz herzlich und dankte allen, die die Absolventinnen und Absolventen auf dem Weg zum Examen unterstützt und begleitet haben. Illustriert anhand dreier bunter Jonglierbälle ging er auf wesentliche Aspekte der Ausbildung und des Berufslebens in der Pflege ein: „Sie ergreifen einen Beruf, der genau wie dieser Ball extrem bunt und vielseitig ist. Und ebenso wie beim Jonglieren ist Ihre Koordinationsfähigkeit gefragt, um immer im Sinne des Patienten zu handeln.“ Und er sei sicher, so Bitter, dass die Auszubildenden während des dualen Studiums immer mehrere „Bälle“ in der Luft halten mussten. Nicht zuletzt sei von ihnen wie bei einem fallenden Jonglierball hohe Widerstandskraft gefordert, wenn etwas einmal nicht wie geplant laufe.

Es schlossen sich die Glückwünsche von Matthias Brüggemann, Bürgermeister der Stadt Quakenbrück und Leiter des Zentralen Funktionsdienstes im CKQ an. Er wünschte den Examinierten viele gute Erfahrungen und „Passion for Live“: „Die Ansprüche – fachlich wie menschlich – sind hoch, denken Sie daran, dass immer der Mensch im Mittelpunkt stehen muss.“
Auch Schulleiter Rüdiger Sievert gratulierte den neuen Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich. „Zusammenhalt lautete euer Motto für das diesjährige Examen. Diese Worte wurden im Kurs nicht nur geschrieben, sondern auch gelebt. Hatte jemand Probleme im Unterricht wurde er von der Gruppe mitgenommen. Das ist Zusammenhalt. Alle Dozenten, ob meine Kollegen oder die Kollegen unserer Kooperationspartner, waren gerne bei euch im Unterricht“, so Sievert.
Sein Dank ging an die Vertreter der Kooperationspartner vom Klinikum Oldenburg, von der der Schule für Pflegeberufe St. Franziskus in  Cloppenburg, von den Kliniken Lohne und Damme, an den Prüfungsausschuss und das Dozententeam sowie die Praxisanleiter.
Bei der anschließenden Zeugnisübergabe erfuhren die Gäste, dass alle Examinierten bereits eine Stelle gefunden haben, so beispielsweise im CKQ oder in umliegenden Krankenhäusern auf der Intensivstation, in der Psychiatrie, der Kinderklinik oder in der Wachkomapflege.

Musikalisch umrahmt wurde das Programm von der Percussion-Gruppe Franz Diekmann, Michael Deters und Jakob Lesch.

 

Die Absolventen: Till Anterhaus, Eggermühlen, Melanie Asmuß, Badbergen, Laura Beckmann, Quakenbrück, Julia Eckholt, Lastrup, Cornelia Egert, Stemwede, Jana Espelage, Vechta, Stefanie Henkel, Bramsche, Henning Leisner, Oldenburg, Miriam Schwarz, Bersenbrück, Christina Vornhagen, Beverbruch, Paulina Wienholt, Lohne

 

Bildunterschrift:
Ausbildung und Studium der Pflege erfolgreich abgeschlossen: Der Examensjahrgang 2019 mit Dozenten und Vertretern des Prüfungsausschusses und des CKQ.

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Samstag, 19.10., 17.00 Uhr
Konzert mit Wojciech Waleczek
 - Klavierkonzert - Europäisches Klavierrecital
Der Eintritt ist frei

Samstag, 9.11.
14. Jahrestagung Psychiatrische und Psychosomatische Pflege

Sonntag, 01.12., 17.00 Uhr
Duo La Vigna - Flöten und Theorbe (Laute)
- Der grüne Diamant - ein Weihnachtskonzert
>> www.duolavigna.de
Der Eintritt ist frei