Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Quakenbrück / Löningen: Gesundheits- und Krankenpfleger gesucht

Wir sind ein leistungsfähiger, innovativer und wirtschaftlich gesunder Krankenhausverbund mit zwei Standorten (Quakenbrück und Löningen) mit insgesamt 532 Plan betten zuzüglich zweier Tageskliniken mit 24 Plätzen; den Fachabteilungen Kardiologie, Pneumologie, Gastroenterologie, Infektiologie, Diabetes-Zentrum, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Neuro-Wirbelsäulenchirurgie, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie, Neurologie, Psychiatrie, Psychosomatik, Anästhesie - Intensivmedizin - Schmerztherapie und Urologie.

Das Christliche Krankenhaus Quakenbrück ist Mehrheitsgesellschafter der St. Anna Klinik GmbH in Löningen. Es bestehen enge Verzahnungen zwischen den beiden Häusern.

Der Pflege- und Funktionsdienst.stellt mit über 600 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die patientenorientierte und angemessene Patientenversorgung im Sinne des Pflegeleitbildes und des Pflegeprozesses sicher.

Wir bieten
- Attraktive Vergütung (TVöD/VKA bzw. AVR-C) mit leistungsorientierter Komponente
- Betriebliche Altersversorgung mit zusätzlichen übertariflichen Angeboten
- Gesundheits- und Präventionsangebote
- Umfassende Einarbeitung, Fort- und Weiterbildungen werden unterstützt

Wir freuen uns auch über Pflegekräfte, die nach längerer Pause den Wiedereinstieg in den Beruf planen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an das
Christliche Krankenhaus Quakenbrück
Zentrale Personalabteilung, Danziger Straße 2, 49610 Quakenbrück

Für telefonische Rückfragen stehen Ihnen
Frau Lenz, Tel.: 5431/15-1862 (Christliches Krankenhaus Quakenbrück)
sowie Frau Vossmann, Tel.: 05432/969-485 (St. Anna Klinik Löningen) gerne
zur Verfügung.

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

***
 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten.

Dabei reicht es, wenn Sie einen selbst genähten MNS anlegen. Wenn Sie keine eigene Maske haben, stellen wir Ihnen einen entsprechenden Schutz zur Verfügung.

Besucherregelung

Liebe Angehörige und Besucher,

jeder Patient gibt bei Aufnahme den Namen eines Besuchers für den stationären Aufenthalt an. Dieser Besucher erhält einen Berechtigungsschein.

Die Besuchszeiten sind werktäglich von 13.30-18.00 Uhr und am Wochenende von 09.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr.

Achtung: Für die Intensivstation sprechen Sie Besuchstermine und Besucherzahl bitte mit dem Pflegeteam ab!

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.