Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Bewerbung an der Fachschule für Diätassistenz

Folgende Bewerbungsunterlagen müssen eingereicht werden:

    Bitte den Bewerbungsantrag inklusive vorhandener Bewerbungsunterlagen per email (u.bolles@ckq-gmbh.de) oder per Post

    Christliches Krankenhaus Quakenbrück
    - Fachschule für Diätassistenz -
    Danziger Straße 2
    49610 Quakenbrück

    einreichen. Wir weisen darauf hin, dass nur Bewerbungsunterlagen mit ausgefülltem Bewerbungsantrag berücksichtigt werden können.

    Ausbildungsbeginn: 1. August

    Bewerbungen sind ganzjährig möglich.

    NEU:

    Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch über das Onlinebewerbungstool auf soziale-berufe.com der Homepage der Diakonie Deutschland einreichen.

    Auf der Internetseite finden Sie weitere Informationen zum Berufsbild.

    Vergütung

    Sie erhalten als angehende Diätassistentinnen und Diätassistenten derzeit eine monatliche tarifliche Vergütung von:

    1.    Ausbildungsjahr:    1015 €
    2.    Ausbildungsjahr:    1075 €
    3.    Ausbildungsjahr:    1175 €

    Zuzüglich zu Ihrer Rentenversicherung können Sie unter Beteiligung des Christlichen Krankenhauses eine zusätzliche betriebliche Rentenversicherung abschließen.
    Außerdem zahlen wir Ihnen die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes als ergänzende Altersversorgungsmaßnahme.

    Schulgeld wird nicht erhoben.

    Staatlich anerkannte Fachschule für Diätassistenz

     

     

    Schulleiter:

    Ulrich Bolles

     

    Danziger Straße 2
    49610 Quakenbrück

    Tel.: 05431.15 - 19 80 
    Fax: 05431.15 - 19 85 

    e-mail: 
    diaetfachschule(a)ckq-gmbh.de 

    Aktuelle Hinweise Corona-Virus

    Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

    Liebe Besucherinnen und Besucher,

    im folgenden möchten wir Sie über unsere aktuellen Corona-Regelungen informieren:

    • Besuchszeiten täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
    • es gibt keine Einschränkungen mehr in der Besucheranzahl
    • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest vorweisen können. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Bitte zeigen Sie das negative Ergebnis auf Verlangen vor.
    • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
    • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

    Maskenpflicht

    • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

    Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

    Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik müssen ebenfalls einen negativen Testnachweis vorweisen können.
    Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.