Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Unterricht - Fachschule für Physiotherapie

Theoretischer und praktischer Unterricht:

  • Grundlagenvermittlung
  • Anerkannte Therapieverfahren
  • Verknüpfung von theoretischem und praktischem Denken und Handeln
  • Handlungsorientiertes Vorgehen
  • Lernen an realen Fallbeispielen


Die praktische Ausbildung orientiert sich an der Evidenzbasierung in der Physiotherapie.

      Gesamt-Unterrichtsstunden:

      4500 Pflichtstunden

      • 2900 Stunden Theorie und Praxis. Das I. Semester und die erste Hälfte des II. Semesters bestehen ausschließlich aus Schulunterricht und gelten gleichzeitig als Probezeit.
      • 1600 Stunden Ausbildung am Patienten

      Unterrichtsanteile:

      •   Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde
      •   Anatomie und Physiologie
      •   Allgemeine Krankheitslehre
      •   Spezielle Krankheitslehre
      •   Hygiene
      •   Erste Hilfe und Verbandtechniken
      •   Angewandte Physik und Biomechanik
      •   Sprache und Schrifttum
      •   Psychologie, Pädagogik und Soziologie  
      •   Prävention und Rehabilitation
      •   Trainingslehre
      •   Bewegungslehre 
      •   Bewegungserziehung
      •   Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken
      •   Physiotherapeutische Behandlungstechniken: Klinische Propädeutik
      •   Prävention
      •   Rehabilitation
      •   Innere Medizin/Rheumatologie
      •   Chirurgie/Traumatologie
      •   Orthopädie
      •   Gynäkologie und Geburtshilfe
      •   Neurologie/Neurochirurgie
      •   Psychiatrie
      •   Pädiatrie
      •   Geriatrie
      •   Arbeitsmedizin und Sportmedizin


      Innere Medizin

      •   Chirurgie 
      •   Orthopädie
      •   Neurologie
      •   Pädiatrie
      •   Psychiatrie
      •   Gynäkologie
      •   Geriatrie
      •   physikalische Therapie
      •   und weiteren medizinischen Fachgebieten

      Ausbildungsdauer - Ferienzeiten
      Die Ausbildung dauert drei Jahre und ist in sechs Semester I - VI eingeteilt. 

      Die Auszubildenden sind nach Tarifvertrag beschäftigt und haben 30 Tage Jahresurlaub. Dieser ist in Anteilen vorgeplant, kann aber in den praktischen Blöcken frei geplant werden. Nähere Einzelheiten dazu erfahren Sie im entsprechenden Jahressemester.

      Staatlich anerkannte Schule für Physiotherapie

       

      Kerstin Sander

      Schulleitung Physiotherapieschule
      Lehrkraft im Gesundheitswesen, Studiengangskoordination

      Telefon: 05431 15-1967


      Mail: k.sander@ckq-gmbh.de

       

      Danziger Straße 2
      49610 Quakenbrück

      Tel.: 05431 15-1967

       

      Aktuelle Hinweise - Coronavirus

      Besucherregelung

      (Stand: 17.06.2021)

      Liebe Angehörige und Besucher,

      im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück gilt ab sofort eine neue Besucherregelung. Besuche sind grundsätzlich wieder möglich. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr (letzter Einlass) dürfen Patientinnen und Patienten täglich Besuch von maximal 2 Personen, aber nicht zeitgleich, für eine halbe Stunde erhalten.

      Pro Zimmer sind insgesamt zwei Besucher (von verschiedenen Patienten) zur gleichen Zeit erlaubt. Die Hygieneregeln wie beispielsweise Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Abstandsregeln gelten auch während des Besuchs im Patientenzimmer.

      Die Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin.

      Zudem müssen Besucher einen negativen Antigentest vorweisen und eine aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 24 h) über ein negatives Testergebnis zum Besuch mitbringen. Ein Antigenschnelltest vor Besuch wird nicht durch unsere MitarbeiterInnen in dem Bereich durchgeführt. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht für einen Patientenbesuch befreit.

      Bitte bringen Sie bei einem Besuch das >>> Kontaktformular für Besucher ausgefüllt mit.

      Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

      Maskenpflicht

      Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

      Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

      Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.