Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Kooperationspartner

Wir sind Mitglied im Krankenhausverbund CLINOTEL

Das Christliche Krankenhaus ist seit 2021 Mitglied im überregionalen und trägerübergreifenden Krankenhausverbund CLINOTEL. Der Krankenhausverbund wurde 1999 für öffentliche und freigemeinnützige Krankenhäuser aus dem gesamten Bundesgebiet gegründet. CLINOTEL verfügt mit seinen über 60 Mitgliedshäusern pro Jahr insgesamt über rund 4,9 Milliarden Euro Budget und unterstützt seine Mitgliedshäuser in den Bereichen Qualität, Prozesse, Personal, Finanzen und Strategie.
 

 

Kooperationspartner im Hause

Externe Praxen mit Kooperationsvertrag

  • Anästhesiologische Praxis
    • Ambulante Operationen
  • Chirurgische Praxis
    • Allgemeinchirurgie
  • Gynäkologische Praxis
    • Ambulante Operationen
  • Internistische Praxis
    • endoskopische Untersuchungen (z. B. ERCP)

Tochtergesellschaften:

http://www.ambulantes-gesundheitszentrum-artland.de/

  • Christliches Krankenhaus Quakenbrück Servicegesellschaft mbH

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

***
 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.

 

Besuchsverbot

(Stand: 01.03.2021)

Liebe Angehörige und Besucher,

in unserem Krankenhaus gilt ein generelles Besuchsverbot.

Ausnahmen davon gelten nur für:

  • Patienten/innen, die im Sterben liegen
  • Schwerkranke Patienten/innen
  • Patienten/innen, die bereits über einen sehr langen Zeitraum bei uns sind

Diese Ausnahmen sind in Absprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.