Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Diagnostik und Therapie der Gefäßverschlusserkrankung

Die Gefäßverschlusserkrankung, auch periphere arterielle Verschlusserkrankung oder pAVK genannt, stellt eine häufige Komplikation nach langjährigem Rauchen im Sinne eines sog. Raucherbeins dar.

Neben einem strikten Nikotinverzicht bieten wir therapeutisch physikalische und medikamtenöse Maßnahmen sowie in Zusammenarbeit mit der Chirurgischen Klinik operative Behandlungen an.

Zur Diagnostik werden neben herkömmlichen Röntgenuntersuchungen der Gefäße (Angiographie) auch den Patienten nicht belastende Untersuchungsverfahren (Ultraschall-Doppler, -Duplex) angewandt (s. Bild unten).

Zertifizierungen

 

Chefarzt:
Fadi Al Abdullah, MD
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie,
Spezielle Rhythmologie,
Interventionelle Kardiologie,
Hypertensiologe-DHL,
Herzinsuffizienz
 

Kontakt:
 

Stationssekretariat:                 
Katrin Möller
Tel.:  05431.15-2723
Fax.: 05431.15-2779

Ambulanz-Sekretariat:
Angela Kobelke/ Corinna Schamberg
Tel.: 05431.15-2882
Fax.: 05431.15-2883    

Mail: kardiologie@ckq-gmbh.de

Zentrale 05431.15-0

 

Informationen