Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Station 25 (Allgemeinpsychiatrie)

Diese Station ist eine offen geführte, allgemeinpsychiatrische Station mit 24 Planbetten.
Auf dieser Station werden Patienten mit dem gesamten Spektrum der psychiatrischen Erkrankungen, wie Psychosen und Depressionen behandelt.

Als neuer inhaltlicher Schwerpunkt besteht die Diagnose und Therapie von Patienten mit Angst- und Zwangserkrankungen.

Erfahrene und engagierte ÄrztInnen sowie Diplom–PsychologInnen stellen den akademischen Teil des Stationsteams dar.

Die pflegerische Arbeit erfolgt im Rahmen des Systems der Bezugspflege, d. h. jeder Patient bekommt einen festen Ansprechpartner aus dem Bereich der Pflege.
Für jeden Patienten wird ein individueller Therapieplan unter Berücksichtigung seiner krankheitsbedingten Defizite, aber auch Ressourcen erstellt.

Die Planung der Tagesstruktur sowie die psychotherapeutische Betreuung der Patienten sind nach verhaltenstherapeutischen Prinzipien ausgerichtet.

Auch werden auf dieser Station nach Indikationsstellung spezifische Gruppenangebote, wie diagnosespezifische Infogruppen und psychotherapeutische Gruppen ebenso wie eine Ergotherapie durchgeführt.

 

Ärztlicher Koordinator/
Chefarzt Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie:

Univ.-Prof.
Dr. med. Dr. scient. pth. Dipl.-Psych.
Reinhard J. Boerner
(Curriculum Vitae, Publikationen, Vortragstätigkeit)
 

Chefarzt-Sekretariat:
(Patientenanmeldung / -aufnahme Tel.: 05431.15-1743)
Tel.: 05431.15-27 02
Fax: 05431.15-27 11
psychiatrie@ckq-gmbh.de


Oberarzt / Oberärztin:
Dr. med. Matthias Kaufold
Dr. med. Christine Lichtblau


Leitende Dipl.-Psychologin:
Frauke Lühring
f.luehring@ckq-gmbh.de

 

Patientenanmeldung / -aufnahme

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten.

Dabei reicht es, wenn Sie einen selbst genähten MNS anlegen. Wenn Sie keine eigene Maske haben, stellen wir Ihnen einen entsprechenden Schutz zur Verfügung.

Besucherregelung

Liebe Angehörige und Besucher,

vor dem Besuch eines Patienten müssen Sie sich registrieren lassen!

Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Mitarbeiter*innen im Eingangsbereich Haus 1.

Die Besuchszeiten sind täglich von 09.00-12.00 Uhr und von 14.00-18.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass wir pro Patient zeitgleich maximal zwei Besucher(innen) zulassen können.

Um einen schnelleren Ablauf vor Ort zu gewährleisten und einen Besucherstau zu vermeiden, können Sie das gesetzlich vorgegebene Besucherformular (>>> hier klicken)  bereits zu Hause vorab ausfüllen.