Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Unsere interdisziplinäre Tumorkonferenz (Tumorboard) ist eine Konferenz von Experten verschiedener Fachrichtungen (Viszeralchirurgie, Neurochirurgie, Gastroenterologie, Pulmonologie, Radiologie, Nuklearmedizin, Onkologie, Urologie), die an der Diagnostik und Therapie von Krebserkankungen beteiligt sind.

Anhand einer umfangreichen Diagnostik (CT, PET-CT, MRT, Angiographie, Coloskopie, Gastroskopie, Sonographie, Endosonographie) und Operationsbefunden wird für jeden Patienten  ein individueller Plan für die weitere Diagnostik und Therapie erarbeitet.

Grundlage der Entscheidungen sind die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Expertengruppen, die schließlich in einem interdisziplinären Dialog zu einem patientenindividualisierten und leitliniengerechten Behandlungsplan führen.

Die Teilnahme niedergelassener Ärztinnen und Ärzte an unserer Tumorkonferenz wird besonders unterstützt. Hierfür steht ein Anmeldeformular zum Download bereit mit dem Patientendaten zur gemeinsamen Beratung in unserer Konferenz vorgestellt werden können.

Das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular sollte spätestens zwei Tage vor der Tumorkonferenz an folgende Rufnummer gefaxt werden:

Fax: 05431/15-4653

Eine telefonische Anmeldung ist unter der Rufnummer möglich:

Sekretariat Tel.: 05431/15 -4651

Ort der Konferenz:

Demoraum Röntgenabteilung 1. OG
Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück

jeden Donnerstag 16.00-17.00 Uhr

Zur Zeit finden die Tumorkonferenzen als Videokonferenz statt! (Stufe A - 1 Punkt der Nds. Ärztekammer)



Patientenanmeldeformular für die Tumorkonferenz

Patienteneinverständniserklärung für die Tumorkonferenz

 

Chefarzt
Dr. med. Christoph Reuter
Facharzt für Chirurgie, Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie und Proktologie

(auch im MVZ am CKQ tätig)

- Weiterbildungsermächtigung Basisweiterbildung im Gebiet Chirurgie
- Weiterbildungsermächtigung [30 Monate] im Gebiet der Viszeralchirurgie
- Weiterbildungsermächtigung [12 Monate] Proktologie
 

Email:
c.reuter@ckq-gmbh.de


Sekretariat

Frau Beirit

Tel. 05431.15-4651
Fax. 05431.15-4653

Zentrale 05431.15-0

e-mail:
sekretariat.viszeralchirurgie@ckq-gmbh.de

Oberärztin:
Dr. med. Hildegard Uptmoor
Fachärztin für Chirurgie, Viszeralchirurgie, Ärztliches Qualitätsmanagement

Oberärzte:
Dr. Ovidiu Andreica
Facharzt für Chirurgie

 

 

 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Besucherregelung

(Stand: 17.06.2021)

Liebe Angehörige und Besucher,

im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück gilt ab sofort eine neue Besucherregelung. Besuche sind grundsätzlich wieder möglich. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr (letzter Einlass) dürfen Patientinnen und Patienten täglich Besuch von maximal 2 Personen, aber nicht zeitgleich, für eine halbe Stunde erhalten.

Pro Zimmer sind insgesamt zwei Besucher (von verschiedenen Patienten) zur gleichen Zeit erlaubt. Die Hygieneregeln wie beispielsweise Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Abstandsregeln gelten auch während des Besuchs im Patientenzimmer.

Die Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin.

Zudem müssen Besucher einen negativen Antigentest vorweisen und eine aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 24 h) über ein negatives Testergebnis zum Besuch mitbringen. Ein Antigenschnelltest vor Besuch wird nicht durch unsere MitarbeiterInnen in dem Bereich durchgeführt. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht für einen Patientenbesuch befreit.

Bitte bringen Sie bei einem Besuch das >>> Kontaktformular für Besucher ausgefüllt mit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.