Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Kardiologische Funktionsdiagnostik (Echo- und Schrittmacherlabor)

Liebe Patientinnen und Patienten,

in unserem Herzultraschalllabor (Echolabor) werden jährlich insgesamt ca. 19 000 Untersuchungen durchgeführt. Davon ca. 9000 Echokardiographien, wovon ca. 400 mittels Speiseröhrensonde (transoesophagal) durchgeführt werden. Weit mehr als 350 Echokardiographien erfolgen mittels definierter medikamentöser Belastung (Stressechokardiographien). In besonderen Fällen kommt auch ein Kontrastmittel zum Einsatz.

Während der Untersuchungen in unserem Echolabor betreut Sie ein freundliches, fachlich fundiertes Team, das in ihren Tätigkeiten durch spezielle Kurse (EKG- und Schrittmacherkurse sowie jährliche Reanimationsfortbildungen) geschult wird.

Das Spektrum umfasst die transthorakale und transoesophageale Echokardiographie mit oder ohne Kontrastmitteleinsatz, Stressechokardiographie und Tissue Doppler Imaging (besondere Form der Eckokardiographie, bei der die Geschwindigkeit des Herzmuskels während der Herzschläge gemessen wird).

Ihre Barbara Höffner
(Krankenschwester)

Die transoesophageale Echokardiographie wird vornehmlich ausgeführt bei Verdacht auf:

  • Emboliequelle (Nachweis von Gerinnseln oder Tumoren)
  • Herzklappenentzündung (Endokarditis)
  • Einrisse der Aorta (Dissektion)
  • bestimmte angeborene Herzfehler

 

 

 

Zertifizierungen

 

Chefarzt:
Fadi Al Abdullah, MD
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie,
Spezielle Rhythmologie,
Interventionelle Kardiologie,
Hypertensiologe-DHL,
Herzinsuffizienz
 

Kontakt:
 

Stationssekretariat:                 
Katrin Möller
Tel.:  05431-152723
Fax.: 05431-152779

Ambulanz-Sekretariat:
Angela Kobelke
Annika Brinkmann
Tel.: 05431-152882
Fax.: 05431-152883    

Mail: kardiologie(a)ckq-gmbh.de

Zentrale 05431.15-0

 

Informationen

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Besucherregelung am CKQ Stand 14.10.2022


Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Besucherregelung

  • In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr dürfen insgesamt täglich max. zwei Personen (alleine oder gleichzeitig) eine/n Patient/in besuchen.
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest beim Betreten des Krankenhauses vorweisen. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Diesen legen Sie bitte am Eingang des Besucherterminals vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.