Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Parkplätze

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden (die erste halbe Stunde ist kostenlos, dann 1 Euro/Stunde - der Tageshöchstsatz beträgt 10 Euro).

Der Parkplatz P1 ist von 05:00-14:00 Uhr für unsere MitarbeiterInnen reserviert, nutzen Sie in dieser Zeit bitte den Parkplatz P2!

Bei voraussehbaren längeren Aufenthalten empfehlen wir, sich bringen zu lassen. Betreiber unserer Parkplätze ist die Osnabrücker Parkstätten Betriebsgesellschaft mbH, Ermässigungen sind daher leider nicht möglich.

Im Eingangsbereich darf keinesfalls geparkt werden.

Die Parkplätze sind unbewacht. Bei Verlust von Gegenständen oder für Beschädigungen im/am Wagen haften wir nicht.

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

***
 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.

 

Besuchsverbot

(Stand: 12.03.2021)

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass in unserem Haus weiterhin die folgenden Regelungen gelten:

Liebe Angehörige und Besucher,

in unserem Krankenhaus gilt ein generelles Besuchsverbot.

Ausnahmen davon gelten nur für:

  • Patienten/innen, die im Sterben liegen
  • Schwerkranke Patienten/innen
  • Patienten/innen, die bereits über einen sehr langen Zeitraum bei uns sind

Diese Ausnahmen sind in Absprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.