Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Organisation

Das Christliche Krankenhaus Quakenbrück gemein­nützige GmbH ist eine ökumenische Einrichtung, getragen von den Beteiligungs­gesell­schaften bürgerlichen Rechts der evangelischen und katholischen Kirchen­gemeinden unserer Region. 

Das christliche Leitbild ist Grundlage unserer Arbeit.

Mitgliedsgemeinden der Beteiligungs­gesell­schaften: 
Ev. Kirchengemeinden St. Sylvester und St. Petrus Quakenbrück, Ev. Kirchengemeinden Badbergen, Menslage, Nortrup-Loxten, Bippen, Berge, Fürstenau, Gehrde, Diakonische Stiftung Bethanien, Kath. St. Marien Kirchengemeinden Quakenbrück und Badbergen

Unternehmensleitung

von links nach rechts:

Prof. Dr. Ajay Chavan, Ärztlicher Direktor

Sonja Hus M. A., Pflegedirektorin

Diplom-Kaufmann (FH) Matthias Bitter, Geschäftsführer

Diplom-Pflegewirt (FH) Manfred Janknecht, Personalleiter / Prokurist

Aufsichtsrat:
 

Vorsitzende: A. Markus, Pfarrer Bernhard Lintker

Mitglieder: C. Calderone (MdL), W. Negwer, E. Pieper, N. Wielage , C. Weyerbrock, Pastor W. Gerdes.

 

Organigramm

Geschichte der Krankenhäuser in Quakenbrück (Kurzfassung)

 

 

 

 

Wir sind Mitglied der Konferenz der Diakonie in Stadt und Landkreis Osnabrück

www.diakonie-osnabrueck.de. 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Schlaganfall – Prävention und Therapie

14. Juli 2022, 15.00 - 18.00 Uhr
Öffentlicher Info-Nachmittag für alle Interessierten
Programm

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Neue Besucherregelung am CKQ ab dem 07.05.2022
Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
ab dem 07.05.2022 sind wieder mehr Besuche möglich. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr dürfen täglich zwei Personen gleichzeitig eine/n PatientIn besuchen.
Bitte beachten Sie die üblichen Abstandsregeln, auch während des Besuchs im Patientenzimmer, sowie die durchgehende FFP2-Maskenpflicht im gesamten Haus.
Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Bitte beachten Sie, dass jeder Besucher einen aktuellen negativen Schnelltest inkl. Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen muss. Bitte legen Sie diesen bei unseren MitarbeiterInnen im Eingangsbereich Haus 1 vor.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.