Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Entlassmanagement

Das Entlassmanagement ist in unserem Hause seit Oktober 2017 etabliert. Es beschäftigt sich mit allen Themen rund um die Planung und Umsetzung der Entlassung. Ziel ist es, eine lückenlose und gesicherte Weiterversorgung der Patienten im Anschluss an die stationäre Behandlung zu gewährleisten. Hierbei werden der Patient und seine Angehörigen in allen Belangen begleitet und beraten. Außerdem wird durch eine angepasste Planung und Koordination der Krankenhausaufenthalt auf ein Minimum begrenzt.

Ein Krankenhausaufenthalt ist häufig verbunden mit einer Veränderung der gesundheitlichen Situation. Hierdurch ergeben sich Fragen und Herausforderungen, die wir gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen bewältigen wollen. Durch eine individuelle Bedarfsermittlung stellen wir schon bei der Aufnahme wichtige Aspekte für die weitere Planung heraus. Auf den ermittelten Bedarf wird dann in Zusammenarbeit mit Pflegeexperten, Sozialarbeitern, Seelsorgern, Physiotherapeuten und externen Dienstleistern gezielt eingegangen.

Unser Leistungsspektrum beinhaltet Beratung/ Schulungen zu folgenden Themen:
- Pflegebedarfserhebung
- Erhalt einer Pflegestufe
- Beantragung von Pflegegeldern
- Hilfsmittel
- Kurz- und Übergangspflege
- Vermittlung eines Pflegeheimplatzes
- Beantragung von Rehabilitationsmaßnahmen
- Einschaltung ambulanter Pflegedienste
- Pflegespezifische Anleitungen und Schulungen (z.B. Wunden, Diabetes)
- psychosozialen Fragestellungen

Weitere Informationen können Sie dem Ablaufdiagramm sowie der gesetzlich vorgeschriebenen Patienteninformation entnehmen.

Unser Team steht Ihnen während Ihres Aufenthaltes in unserem Krankenhaus mit Rat und Tat zur Seite.

Bei Fragen oder Anregungen kontaktieren sie uns gerne
(08.30 Uhr - 13.30Uhr):

Sozialdienst Haus I:

Herr Rolfes 05431 15 2766

Herr Lenk 05431 15 2760

Frau Stärk 05431 15 2764

Frau Uhlig 05431 15 2762

Frau zu Höne 05431 15 2769

oder per email sozialdienst@ckq-gmbh.de

Sozialdienst Haus II:

Frau Altmeppen 05431 15 2796

Herr Brack 05431 15 1735

oder per email sozialdienst.psychiatrie@ckq-gmbh.de

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Freitag, den 09.12.2022 von 13.00 - 15.00 Uhr

  • Telefonaktion des EndoProthetikZentrums

    • Unsere Experten beantworten Ihre Fragen zum künstlichen Hüft- und Kniegelenksersatz
      • Telefon: 05431 / 15 - 2850 und 15 - 2853

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Besucherregelung am CKQ Stand 14.10.2022


Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Besucherregelung

  • In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr dürfen insgesamt täglich max. zwei Personen (alleine oder gleichzeitig) eine/n Patient/in besuchen.
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest beim Betreten des Krankenhauses vorweisen. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Diesen legen Sie bitte am Eingang des Besucherterminals vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.