Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Praktische Ausbildung im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück

Um Ihnen ein handlungsorientiertes Lernen zu ermöglichen, sind bei uns schulische und praktische Ausbildung eng miteinander vernetzt. Das heißt:

Learning by doing:
Ihre Praxisorte sind u.a. ambulante, akute und langzeitpflegerische Einrichtungen im und um das Christliche Krankenhaus Quakenbrück

Vielfalt:
Lernziel in 2500 Stunden praktischer Ausbildung ist die präventive, kurative, rehabilitative und palliative Pflege von Menschen aller Altersgruppen.

Fördern und Fordern:
Ausgebildete Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter leiten Sie bei der Pflege und Betreuung unserer Pflegebedürftigen pädagogisch an.
Eine zusätzliche Praxisbegleitung erhalten Sie durch Ihre Bezugslehrkraft aus der Schule.

 

Praxisorte:
Ihre praktische Ausbildung absolvieren Sie u. a. in folgenden kooperativen Einrichtungen:
 



Arbeitszeiten und Urlaub während der praktischen Ausbildung:
Sie arbeiten während der Ausbildung im Christlichen Krankenhaus 38,5 Stunden/Woche. Bei Diensten an Wochenenden oder Feiertagen wird ein entsprechender Freizeitausgleich gewährt.

Während des praktischen Einsatzes wird im CKQ Dienstkleidung zur Verfügung gestellt.

Wer arbeitet benötigt auch Urlaub; Sie erhalten im CKQ 30 Tage.
 

 

Schulleiter:
Dipl. Pflegepädagoge (FH) Rüdiger Sievert 
Tel.: 05431-15-1964
Fax: 05431-15-1985 

Mail: pflegeschule(a)ckq-gmbh.de

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten.

Dabei reicht es, wenn Sie einen selbst genähten MNS anlegen. Wenn Sie keine eigene Maske haben, stellen wir Ihnen einen entsprechenden Schutz zur Verfügung.

Besucherregelung

Liebe Angehörige und Besucher,

vor dem Besuch eines Patienten müssen Sie sich registrieren lassen!

Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Mitarbeiter*innen im Eingangsbereich Haus 1.

Die Besuchszeiten sind täglich von 09.00-12.00 Uhr und von 14.00-18.00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass wir nur eine*n einzige*n Besucher*in zeitgleich zulassen können.

Um einen schnelleren Ablauf vor Ort zu gewährleisten und einen Besucherstau zu vermeiden, können Sie das gesetzlich vorgegebene Besucherformular (>>> hier klicken)  bereits zu Hause vorab ausfüllen.

Für Einwohnerinnen und Einwohner des Kreises Güterloh besteht ein Besuchsverbot! (Stand 06.07.2020)