Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Berufsbild: Staatlich anerkannter Physiotherapeut

 

Schlingentherapie

Physiotherapeut ist ein anspruchsvoller, vielseitiger Beruf mit vielfältigen Aufgaben. Die Physiotherapie nimmt eine wesentliche Rolle in der vorbeugenden, heilenden und nachsorgenden Therapie ein, dabei können Physiotherapeuten ihre Leistungen in allen medizinischen Fachgebieten erbringen, sowohl bei Störungen der Bewegungsorgane, des zentralen und peripheren Nervensystems und der inneren Organe als auch im Verhalten und Erleben des Patienten.

Die persönliche Begegnung zwischen Patient und Physiotherapeut während der Behandlung stellt einen hohen Anspruch dar, denn nicht nur theoretisches Fachwissen und praktisches Können sind dabei entscheidend für den Erfolg. Vielmehr ist Sozialkompetenz erforderlich, um die aktive Mitarbeit des Patienten zu gewinnen und ihn zur Eigenverantwortung anzuregen.

Der Physiotherapeut arbeitet im Sinne der ICF der Weltgesundheitsorganisation nicht nur auf der Ebene der Körperstrukturen und Körperfunktionen, sondern gleichermaßen auf der Ebene der Aktivitäten und Partizipation.

Die Physiotherapie ist ein unverzichtbarer Teil unseres Gesundheitswesens. Immer mehr Ärzte schätzen die Physiotherapie als Alternative zur Behandlung mit Arzneimitteln oder Operationen.

Der Physiotherapeut behandelt auf der Grundlage der ärztlichen Diagnose und Verordnung. Nach seiner Befunderhebung wählt der Therapeut seine Behandlungsmethode(n) aus. Dieses erfordert ein hohes Maß an Verantwortung.

Massage


Als Teil der modernen Medizin entwickelt sich die Physiotherapie ständig weiter, daher ist eine kontinuierliche Weiterbildung und Qualifizierung selbstverständlich.

Perspektiven

Physiotherapeuten finden ihren Arbeitsplatz vor allem im medizinischen Sektor, in der Gesundheitsförderung sowie in der Lehre und Forschung.

Im medizinischen Sektor:

  • Krankenhäuser und Fachkliniken
  • Rehabilitationskliniken
  • Freie Praxen

 

 

In der Prävention/ Gesundheitsförderung:

  • Kureinrichtungen/ Sanatorien
  • Frühfördereinrichtungen
  • Kindergärten
  • Schulen für Kinder mit Behinderung
  • Alten- und Pflegeheime
  • Sportmedizinischen Einrichtungen
  • Selbsthilfegruppen und Sportvereine

Im Bewegungsbad

 

In Lehre und Forschung:

  • Medizinischen Fachschulen und Physiotherapieschulen
  • Wissenschaftlichen Fachgesellschaften
  • Berufsschulen
  • Hochschulen
  • Gesundheitsbehörden



Weitere interessante Tätigkeitsfelder:

  • Im Veterinärbereich  (Tierphysiotherapeut Pferd, Hund)
  • In der betrieblichen Gesundheitsförderung, Arbeitsplatzberatung
  • Auf dem freien Markt ( Dozenten, Referenten )



Verdienstmöglichkeiten
Angestellte des öffentlichen Dienstes erhalten eine Vergütung nach TVöD und TV-L. Gute Aufstiegsmöglichkeiten bestehen bei entsprechender fachlicher Weiterqualifizierung und beruflichem Engagement.   
 

 

Kerstin Sander

Schulleitung Physiotherapieschule
Lehrkraft im Gesundheitswesen, Studiengangskoordination

Telefon: 05431 15-1967


Mail: k.sander@ckq-gmbh.de

 

Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück

Tel.: 05431 15-1967

 

 

Marita Schlüter

Bereichsleitung Physiotherapieschule
Lehrkraft im Gesundheitswesen/
Wissenschaftliche Mitarbeiterin Fachbereich Chirurgie

Telefon: 05431 15-1966

Mail: physiotherapieschule(a)ckq-gmbh.de

 

Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück


Schule/Lehrerzimmer: 0 54 31.15-1966

 

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.

Besuchsverbot

(Stand: 19.09.2020)

Liebe Angehörige und Besucher,

aufgrund der aktuellen Entwicklung in unserer Region gilt in unserem Krankenhaus ab sofort ein generelles Besuchsverbot.
Ausnahmen sind nur in Absprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.