Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Faszinierende Fotoausstellung im CKQ – Anna Kruse präsentiert ihr Fotoprojekt „Quakenbrück bleibt bunt - 93 Nationen - 93 Gesichter“ im Quakenbrücker Krankenhaus

Auch Mitarbeitende aus dem CKQ-Team wurden porträtiert
Die Sammlung wächst und wächst: Immer mehr Quakenbrücker melden sich bei Fotografin Anna Kruse, um die Fotoserie zum Projekt 93 Nationen – 93 Gesichter zu komplettieren. Ziel ist es, alle in Quakenbrück vertretenen Nationen zu fotografieren und damit ein Zeichen für Vielfalt und ein gutes Miteinander zu setzen. Und auch aus dem Christlichen Krankenhaus Quakenbrück, in dem Menschen aus rund 35 Nationalitäten arbeiten, beteiligen sich schon viele Mitarbeitende an dem Projekt.
Grund genug, um die beeindruckenden Porträts von Anna Kruse, die alle in Schwarzweiß vor einer schwarzen Foto-Leinwand aufgenommen wurden, in einer Ausstellung vor der Arche des CKQ zu präsentieren. Jedes Foto ist mit dem Vornamen sowie dem Herkunftsland und Jahr, seitdem die jeweils Porträtierten bereits in Quakenbrück leben, versehen. In der Ausstellung vereint zeigen die Fotos, wie unterschiedlich und einzigartig die dargestellten Quakenbrücker sind und verdeutlichen eindrücklich, welche Bereicherung eine Stadt durch die Vielfalt ihrer Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren unterschiedlichen Kulturen, Schicksalen und Erfahrungshorizonten gewinnen kann. So erhalten die Fotografien auch im CKQ schon in den ersten Tagen der Präsentation große Aufmerksamkeit bei Patienten, Besuchern und dem Team des Krankenhauses. Viele bleiben stehen, entdecken Bekannte, Freunde, Kollegen oder Verwandte auf den Fotos und tauschen sich über die Porträts aus.
Vor wenigen Tagen haben sich einige der porträtierten Krankenhausmitarbeiterinnen und –mitarbeiter gemeinsam mit Anna Kruse vor der neuen Ausstellung im CKQ für ein gemeinsames Foto getroffen. Zu den dargestellten Mitarbeitenden gehören Moesha aus Angola, Pflegekraft im OP, Arjola aus Albanien aus dem Reinigungsteam, Pflegekraft Bernadette aus den Philippinen, Tatjana, Kauffrau im Gesundheitswesen, die aus Kasachstan kommt, Görkem aus der Türkei, der ebenso wie Mihajlo aus Serbien Assistenzarzt in der Anästhesie ist, sowie Yousra aus Marokko, Auszubildende zur Pflegefachkraft. Während des Fototermins haben alle viel Spaß beim Betrachten der Fotos. Dabei kommen neben der Freude an den hochwertigen Porträts auch ernste Themen zur Sprache. „Das Projekt ist wichtig, um für ein gutes Miteinander aller Nationen in Quakenbrück zu werben. Auch unser Krankenhaus hat ein internationales Team und es müssen immer wieder Vorbehalte gegenüber ausländischen Mitarbeitern aus dem Weg geräumt werden“, betont eine der Porträtierten.
Und Fotografin Anna Kruse kann während des Fototermins gleich einen weiteren Kandidaten für ihr Projekt gewinnen: Ajmjad, ein Arzt aus Jordanien, bleibt interessiert stehen und ist schon wenige Tage später ebenfalls auf einem der Fotos festgehalten.
Auch nach dem Ende der Ausstellung sollen die Fotos der Krankenhausmitarbeiter dem Krankenhaus erhalten bleiben: So hat Geschäftsführer Matthias Bitter beschlossen, die Fotos mit den Porträts der Mitarbeitenden zu erwerben und dauerhaft im CKQ auszustellen.
Informationen zu den noch fehlenden Nationen und Kontakt über Anna Kruse auf Instagram unter @annakruse_photography

Bildunterschrift (v.l.): Fotografin Anna Kruse (Mitte) mit Mitarbeitenden des CKQ, (v.l.) Moesha, Arjola, Mihajlo, Bernadette, Yousra und Tatjana.

 

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Jeden 1. Mittwoch im Monat

Kreißsaalführung, 19.00 Uhr, Treffpunkt in der Cafeteria von Haus 1, Anmeldung nicht erforderlich