Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Fachschule für Podologie

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Fachschule für Podologie!

Die Schule für Podologie ist als AZAV-Bildungsträger und AZAV-Maßnahme zertifiziert.

Die Ausbildung ist kostenfrei!

 

Berufsbild

staatlich anerkannte/r Podologin / Podologe

Ansprechpartner

Schulleitung Herr Burkhard Bläsi   

Anschrift 
Fachschule für Podologie
Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück

Tel.: 05431.15 1911
Fax: 05431.90 38 79

e-mail:  
podologie@ckq-gmbh.de

Das Christliche Krankenhaus Quakenbrück gemeinnützige GmbH -  Akademisches Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der European Medical School Oldenburg-Groningen - ist ein modernes, innovatives Krankenhaus der Regel- und  Schwerpunktversorgung mit 420 Betten und 24 Tagesklinikplätzen.
Es bestehen vielfältige Kooperationen mit den unterschiedlichsten Arztpraxen in der engeren und weiteren Umgebung. Mehrere Facharztpraxen und ein Institut für Podologie sind im Hause integriert.

Angegliedert sind neben der Schule für Podologie eine Pflegeschule, eine Fachschule für Diätassistenten sowie für Physiotherapie.

Die Kooperation der Schule mit unserem überregionalen Diabeteszentrum, der etablierten Fußchirurgie sowie der gefäßchirurgischen Abteilung bieten ideale Voraussetzungen für die theoretische und praktische Ausbildung.

 

Ausbildungsbeginn: jeweils zum 01.10. jeden Jahres

Flyer Fachschule für Podologie

Flyer Ambulanz Podologie

Fachschule für Podologie Quakenbrück

Fachschule für Podologie (medizinische Fußbehandlung)

 

 

Schulleiter:
Burkhard Bläsi

Ärztlicher Leiter:
Dr. med. Florian Thienel

Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück

Tel.: 05431.15 1911
Fax: 05431.15 1914

e-mail:  
podologie(a)ckq-gmbh.de 

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Besucherregelung am CKQ Stand 14.10.2022


Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

 

Besucherregelung

  • In der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr dürfen insgesamt täglich max. zwei Personen (alleine oder gleichzeitig) eine/n Patient/in besuchen.
  • BesucherInnen müssen einen negativen Schnelltest beim Betreten des Krankenhauses vorweisen. Die Testungen müssen bei einem anerkanntem Testzentrum durchgeführt werden. Diesen legen Sie bitte am Eingang des Besucherterminals vor.
  • BesucherInnen müssen bei Testzentren erklären, dass sie versichern, einen Patienten zu besuchen, um einen kostenlosen Schnelltest zu erhalten.
  • Eine Testung vor Ort wird nicht angeboten.

Maskenpflicht

  • Im gesamten Haus herrscht FFP-2 Maskenpflicht.

Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.