Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Qualitätsmanagement / Qualitätsberichte

Bereits seit 1997 betreiben wir einen kontinuierlichen Qualitätsentwicklungsprozess mit verschiedenen Projekten hausübergreifend und in den Fachabteilungen.

Zu den hausübergreifenden Projekten gehört die Entwicklung und Implementierung eines Leitbildes, die Entwicklung von Serviceleitlinien und die Öffentlichkeitsarbeit.

Zu den fachabteilungsspezifischen Projekten gehören Aufnahme- und Belegungssteuerung, OP- Optimierung, Ambulantes Operieren und prozessorientiertes Qualitätsmanagement.
 

Unser Diabetes-Zentrum, unsere Schlaganfalleinheit (Stroke-Unit) und unsere Brustschmerzeinheit (Chest-Pain-Unit) sind nach den Richtlinien der jeweiligen Fachgesellschaften zertifiziert.
 

Unsere Abteilung für Unfallchirurgie und Orthopädie ist als Regionales Traumazentrum nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifiziert.
 

Unser EndoProthetikZentrum ist nach den Kriterien von endoCert zertifiziert.
 

Die Abteilung für Kardiologie und Angiologie ist von der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention als „Zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL®“ in Deutschland zertifiziert und als Stätte der Zusatzqualifikation "Spezielle Rhythmologie" anerkannt.
 

Unsere Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Hernien als Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie mit den Standorten Quakenbrück und Löningen zertifiziert.
Sie nimmt am "StuDoQ - Studien-, Dokumentations- und Qualitätszentrum der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie für die Bereiche Kolon- und Rektumkarzinom",
unsere Neurologische Klinik an der Schlaganfalldatenbank Westfalen-Lippe der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster teil.
 

Unsere Radiologie ist Ausbildungszentrum für interventionelle Radiologie/Neuroradiologie in Modul - rekanalisierende neurovaskuläre Therapie (Modul E).
 

Das Institut und die Schule für Podologie ist nach ISO 9001:2015 und AZAV zertifiziert.
 

Die Physiotherapieschule ist als Kooperationspartner der Hochschule Osnabrück (paramedic) zertifiziert.
 

Wir sind als Bildungsträger nach AZAV mit den Maßnahmen
- Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann
- Ausbildung zur/zum Podologin/Podologen
zertifiziert.
 

Selbstverständlich nehmen wir auch an der externen Qualitätssicherung nach § 137 SGB V teil mit in der Regel überdurchschnittlichen Qualitätsergebnissen.

Nähere Informationen zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung finden Sie auf der Seite des Gemeinsamen Bundesausschusses G-BA:
>> Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung - Gemeinsamer Bundesausschuss (g-ba.de).

Qualitätsbericht 2020

Informationsflyer zur Nutzung des Qualitätsberichts


Sie haben Fragen zu diesen Themen? 

Unsere Qualitätsmanagementbeauftragten Herr Dipl. -Pflegewirt Frank Schwietert und
Herr M.A. Till Puncak beantworten sie gerne unter

Tel.: 05431.15 - 26 69 , 15 -  18 51 oder 15 - 18 63

oder

e-mail:
qm@ckq-gmbh.de

 

 

 

Frank Schwietert
Till Puncak

Wir sind für Sie da.

Rezeption & Empfang

info@ckq-gmbh.de

0 54 31 . 15 - 0

Veranstaltungen

Samstag, den 08.10.2022 von 10.00 - 15.30 Uhr

  • Ärztliche Fortbildung "Krankheiten peripherer Nerven" - 6 Fortbildungspunkte Achtung: geänderte Bankverbindung: Kreissparkasse Bersenbrück DE64 2655 1540 0018 8042 45 Empfänger: Christliches Krankenhaus Quakenbrück, Verwendungszweck: Nervenworkshop >> Infoflyer

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Neue Besucherregelung am CKQ ab dem 07.05.2022
Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
ab dem 07.05.2022 sind wieder mehr Besuche möglich. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr dürfen täglich zwei Personen gleichzeitig eine/n PatientIn besuchen.
Bitte beachten Sie die üblichen Abstandsregeln, auch während des Besuchs im Patientenzimmer, sowie die durchgehende FFP2-Maskenpflicht im gesamten Haus.
Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Bitte beachten Sie, dass jeder Besucher einen aktuellen negativen Schnelltest inkl. Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen muss. Bitte legen Sie diesen bei unseren MitarbeiterInnen im Eingangsbereich Haus 1 vor.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.