Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Station 21 (Mehrgenerationenstation mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt)

Die Station 21 ist eine offen geführte Station mit 23 Planbetten, vorrangig mit Zweibettzimmern und drei Einzelzimmern.

Die Klinik ist seit vielen Jahren mit dieser Spezialstation Mitglied des Arbeitskreises Gerontopsychiatrie der Allgemeinkrankenhäuser Deutschlands.
Historisch war diese Station als reine Depressionsspezialstation konzipiert worden und gehörte 1988 zu den sieben Gründungsmitgliedern der Arbeitsgemeinschaft der Depressionsstationen Deutschlands. Aufgrund der Zunahme von Patienten mit Demenzerkrankungen in den 1990er-Jahren änderte sich das Aufgabenspektrum der Station zusehens.
Seit 2010 wird sie als Mehrgenerationenstation geführt, die sich schwerpunktmäßig die Diagnose und Therapie von Patienten höheren Lebensalters (ab 60. Lebensjahr) zur Aufgabe macht. Hierzu gehören in erster Linie Demenz- und Depressionserkrankungen. Zu einem Drittel umfasst die Station aber auch Patienten des jüngeren Lebensalters mit nahezu allen psychischen Störungen.

Detailliertes Therapiekonzept der Mehrgenerationenstation mit gerontopsychiatrischem Schwerpunkt 

 

Chefärztin
Manoshi Pakrasi
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Patientenanmeldung/
-aufnahme
Tel.: 05431.15-1743
)

Sekretariat:
Tel.: 05431.15-27 02
Fax: 05431.15-27 11
psychiatrie@ckq-gmbh.de


Oberärztin:
Dr. med. Christine Lichtblau

Oberarzt
Dr. med. Matthias Kaufold

Leitende Dipl.-Psychologin:
Frauke Lühring
f.luehring@ckq-gmbh.de

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Besucherregelung

(Änderung 05.01.2022)

Liebe Angehörige und Besucher,

zurzeit ist grundsätzlich kein Besuch in unserem Krankenhaus möglich.

Ausnahmen hiervon gelten nur für den Bereich der Intensivstation oder der Palliativmedizin und nur im Einzelfall nach vorheriger Abstimmung mit dem betreuenden Arzt / Pflegepersonal.

Bitte beachten Sie, dass in diesem Ausnahmefall 2G-Plus gilt (vollständiger Impfschutz und ein aktueller Schnelltest inkl. Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist). Das Vorlegen eines Testnachweises gilt auch für Personen, die bereits eine Booster-Impfung erhalten haben.
Sie können sich kostenlos in unserem hauseigenen Testzentrum testen lassen. Dieses befindet sich am gelben Container, vor Parkplatz P1 und ist täglich von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Die dort ausgestellte Testbescheinigung gilt nur für den internen Gebrauch.

Bitte bringen Sie bei einem Besuch das >>> Kontaktformular für Besucher ausgefüllt mit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Ambulante PatientInnen

Für ambulante PatientInnen gilt die 3-G-Regel. Die Nachweise werden an der Pforte und in den jeweiligen Ambulanzen kontrolliert.

Tests führen wir nicht durch!

Maskenpflicht

In unserem Krankenhaus gilt eine Maskenpflicht. Bitte tragen Sie eine FFP-2-Maske, wenn Sie das Gebäude betreten.