Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Kaufmann/ Kauffrau im Gesundheitswesen

 

Ihr Einsatz erfolgt in den folgenden Bereichen des Konzerns:

  • Zentrale
  • Aufnahme
  • Kasse
  • Archiv
  • IT-Abteilung
  • Buchhaltung/ Kostenrechnung
  • Leistungsabteilung
  • Personal- und Sozialwesen
  • Wirtschaftsabteilung/ Apotheke
  • Medizincontrolling/ Qualitätsmanagement
  • ZNA/ Sekretariat/ Ambulanz
  • St. Anna Klinik Löningen
  • Sekretariat Podologie

 

Die Verordnung über die Berufsausbildung finden Sie >>> hier

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann jetzt bewerben!

 

Kontakt:

>>> karriere@ckq-gmbh.de


Ausbildungsprofil:

  • 3-jährige Ausbildung: Beginn jährlich zum 01.08.
  • Bewerbungen bitte bis November für die Ausbildung im Folgejahr

  • Die Auswahl für die Vorstellungsgespräche wird im Dezember/ Januar getroffen

  • Anrechnung von einem Jahr möglich, wenn der Bewerber einen Abschluss von der Berufsfachschule Wirtschaft oder Fachoberschule Wirtschaft vorweisen kann

 

Entgelt: TVAöD - BBIG - 2021

  • 1. Ausbildungsjahr: zur Zeit: 1.043,26 brutto pro Monat
  • 2. Ausbildungsjahr: zur Zeit: 1.093,20  € brutto pro Monat
  • 3. Ausbildungsjahr: zur Zeit: 1.139,02  € brutto pro Monat

 

Arbeitszeit: 38,50 Std./ Woche (Anrechnung Schultag: 7,7 Std. Woche)

 

Berufsschule: BBS am Pottgraben, Pottgraben 4, 49074 Osnabrück

  • 2 Schultage pro Woche im 1.Ausbildungsjahr (bei Abitur 1 Schultag)
  • 1 Schultag pro Woche im 2. und 3. Ausbildungsjahr

Ansprechpartner

Manfred Janknecht

Manfred Janknecht
Dipl. Pflegewirt (FH)
Prokurist
Referatsleiter Personal- und Sozialwesen

Tel.: 05431 15 2940
Mail: m.janknecht@ckq-gmbh.de

Katja Schneider

Katja Schneider
Ausbilderin
Mitarbeiterin Personal- und Sozialwesen

Tel.: 05431 15 2946
Mail: k.schneider@ckq-gmbh.de

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.

 

Besuchsverbot

(Stand: 16.12.2020)

Liebe Angehörige und Besucher,

in unserem Krankenhaus gilt ein generelles Besuchsverbot.

Ausnahmen davon gelten nur für:

  • Patienten/innen, die im Sterben liegen
  • Schwerkranke Patienten/innen
  • Patienten/innen, die bereits über einen sehr langen Zeitraum bei uns sind

Diese Ausnahmen sind in Absprache mit den behandelnden Ärzten möglich.

Auf Anweisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gilt ein Betretungsverbot für Reiserückkehrende aus den Risikogebieten.

Ausgenommen von dem Betretungsverbot sind behandlungsbedürftige Personen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.