Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Psychiatrie und Psychotherapie

Herzlich Willkommen!
 

Wir möchten Ihnen auf den folgenden Internetseiten unsere Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit ihrem Leistungsspektrum und ihren Therapieangeboten vorstellen.

Die Gründung der Klinik 1978 sowie der Tagesklinik 1993 basiert auf einer innovativen sozialpsychiatrischen Versorgungsidee. Entsprechend den Empfehlungen der Psychiatrie-Enquete (1975) wurde die Klinik als erste psychiatrische Abteilung in einem Allgemeinkrankenhaus in Niedersachsen neu begründet, um eine Gleichstellung und Verzahnung psychiatrischer und allgemeinmedizinischer Versorgung zu erreichen. Somit wurde ein Modell für die weitere Gründung von psychiatrischen Abteilungen in Allgemeinkrankenhäusern in diesem Bundesland geschaffen.

Unsere Klinik übernimmt die psychiatrische Akut- und Notfallversorgung für den Nordkreis Osnabrück. Für schwer erkrankte Patient*innen verfügen wir über eine geschützte psychiatrische Akut- und Intensivstation mit 10 Bettenplätzen. Unsere Behandlung steht aber auch für Patient*innen der angrenzenden Landkreise Vechta, Cloppenburg, Emsland und anderer Regionen zur Verfügung. Sie verfügt über 80 stationäre Betten, 12 Tagesklinikplätze sowie eine Institutsambulanz.
Stationär wie teilstationär wurden im Jahre 2019 über 1000 Patient*innen behandelt, ambulant über 900 Patient*innen im Quartal. Als Akutklinik streben wir eine kurze Wartezeit bis zum Beginn der Behandlung an.

Wir behandeln sämtliche psychischen Erkrankungen, schwerpunktmäßig affektive Erkrankungen (Depressionen, Manien) und Psychosen. Durch unsere Zusammenarbeit mit den verschiedenen somatischen Disziplinen des CKQ können wir eine qualifizierte Versorgung der häufigen somatischen Begleiterkrankungen sicherstellen.

Auf der Grundlage einer umfangreichen psychopathologischen Diagnostik entwickeln wir für jede/n Patient*in ein individuelles Behandlungskonzept, in dem psychotherapeutische und medikamentöse Therapie miteinander verbunden werden.
Psychotherapeutisch sind wir methodenoffen, ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Verhaltenstherapie mit langjähriger Erfahrung.

Für die Behandlung steht unseren Patient*innen ein Team aus erfahrenen Fachärzten für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, Psychologischen Psychotherapeuten, Fachpflegepersonal, Sozialarbeitern und Ergotherapeuten zur Verfügung. Wir stehen für eine inhaltlich breit gefächerte qualifizierte Aus- und Weiterbildung aller Berufsgruppen. Diese Qualifizierung dient selbstverständlich auch der fortlaufenden Qualitätsverbesserung der Therapie zum Wohle unserer Patient*innen.

 

 

Chefärztin
Manoshi Pakrasi
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Patientenanmeldung/
-aufnahme
Tel.: 05431.15-1743
)

Sekretariat:
Tel.: 05431.15-27 02
Fax: 05431.15-27 11
psychiatrie@ckq-gmbh.de


Oberärztin:
Dr. med. Christine Lichtblau

Oberarzt
Dr. med. Matthias Kaufold

Leitende Dipl.-Psychologin:
Frauke Lühring
f.luehring@ckq-gmbh.de

Aktuelle Hinweise Corona-Virus

Neue Besucherregelung am CKQ ab dem 07.05.2022
Testpflicht und FFP2- Maskenpflicht

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,
ab dem 07.05.2022 sind wieder mehr Besuche möglich. In der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr dürfen täglich zwei Personen gleichzeitig eine/n PatientIn besuchen.
Bitte beachten Sie die üblichen Abstandsregeln, auch während des Besuchs im Patientenzimmer, sowie die durchgehende FFP2-Maskenpflicht im gesamten Haus.
Die bekannten Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin. Stimmen Sie sich hier bitte mit den zuständigen MitarbeiterInnen ab.

Bitte beachten Sie, dass jeder Besucher einen aktuellen negativen Schnelltest inkl. Nachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen muss. Bitte legen Sie diesen bei unseren MitarbeiterInnen im Eingangsbereich Haus 1 vor.

Besucher der Psychiatrie und Psychosomatik legen ihren negativen Testnachweis ebenfalls im Eingangsbereich Haus 1 vor.
Eine Testmöglichkeit vor Ort ist nicht gegeben. Des Weiteren ist ein Impfnachweis sowie die Angabe Ihrer Kontaktdaten nicht mehr erforderlich.