Christliches Krankenhaus
Quakenbrück
  • Körper und Seele verstehen.
    Verantwortungsvoll handeln.
Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.

Unsere Klinik stellt sich vor

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie verfügt über derzeit 80 Planbetten, eine große Institutsambulanz (800 Patienten/Quartal) sowie eine in einem eigenen Gebäude befindliche Tagesklinik (12 Behandlungsplätze).

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den somatischen Fachabteilungen des Klinikums, mit über 260 Betten mit den Fachgebieten Neurologie, Neurochirurgie mit dem überregionalen Schwerpunkt Wirbelsäulenchirurgie, Chirurgie, Innere Medizin mit dem ebenfalls überregionalen, zertifizierten Schwerpunkt Diabetologie und Kardiologie, die in einem separaten Gebäude untergebracht sind.

Zuvor Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover wurde das Christliche Krankenhaus Quakenbrück 2018 zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg und der European Medical School Oldenburg-Groningen ernannt.

Seit Sommer 2005 wird die zentrumsübergreifende wöchentlich durchgeführte ärztlich-psychotherapeutische Weiterbildung von der Landesärztekammer Niedersachsen zertifiziert.

Das großzügigen Räumlichkeiten sowohl der Therapieräume wie der Patientenzimmer ermöglichen eine die seelische Gesundheit fördernde Atmosphäre mit Rückzugsmöglichkeiten und unmittelbarer Verbindung mit der Natur. Unser Haus verfügt über den heute üblichen modernen Standard einer medizinischen Klinik. Die Tagesklinik befindet sich in einem mit dem Klinikgebäude verbundenen, 2015 fertiggestellten Gebäudeteil. Die Fachabteilungen der somatischen Medizin sind in einem eigenen Gebäude untergebracht, das fussgängig bzw. per Tunnel mit dem Klinikgebäude verbunden ist und eine schnelle sowie komfortable somatische Versorgung unserer PatientInnen sicherstellt.

Die historisch, mittelalterliche Altstadt von Quakenbrück ist bequem zu Fuß in ca. 20 Minuten erreichbar. Über den Bahnhof bestehen schnelle Anschlüsse nach Osnabrück wie Oldenburg.

Patientenzimmer

Die baulich klar strukturierten, hellen und freundlichen Stationen haben in der Regel großzügige Zweibettzimmer  und Einzelzimmer und separierte große Sanitärbereiche.

Die Zimmer verfügen teilweise über Balkone und/ oder Terrassen, so dass der Ausblick in den umgebenden Park Ruhe vermittelt.

Die Gemeinschafts- und Therapieräume sind freundlich, zum Teil mit dekorativen Bildern und Stilmöbeln ausgestattet.

Aufenthaltsbereich

 

Chefärztin
Manoshi Pakrasi
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

 

Patientenanmeldung/
-aufnahme
Tel.: 05431.15-1743
)

Sekretariat:
Tel.: 05431.15-27 02
Fax: 05431.15-27 11
psychiatrie@ckq-gmbh.de


Oberärztin:
Dr. med. Christine Lichtblau

Oberarzt
Dr. med. Matthias Kaufold

Leitende Dipl.-Psychologin:
Frauke Lühring
f.luehring@ckq-gmbh.de

Aktuelle Hinweise - Coronavirus

Besucherregelung

(Stand: 17.06.2021)

Liebe Angehörige und Besucher,

im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück gilt ab sofort eine neue Besucherregelung. Besuche sind grundsätzlich wieder möglich. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:30 Uhr (letzter Einlass) dürfen Patientinnen und Patienten täglich Besuch von maximal 2 Personen, aber nicht zeitgleich, für eine halbe Stunde erhalten.

Pro Zimmer sind insgesamt zwei Besucher (von verschiedenen Patienten) zur gleichen Zeit erlaubt. Die Hygieneregeln wie beispielsweise Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und Abstandsregeln gelten auch während des Besuchs im Patientenzimmer.

Die Ausnahmen der Besuchszeiten, u.a. bei Palliativpatienten und Intensivpatienten, gelten weiterhin.

Zudem müssen Besucher einen negativen Antigentest vorweisen und eine aktuelle Bescheinigung (nicht älter als 24 h) über ein negatives Testergebnis zum Besuch mitbringen. Ein Antigenschnelltest vor Besuch wird nicht durch unsere MitarbeiterInnen in dem Bereich durchgeführt. Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht für einen Patientenbesuch befreit.

Bitte bringen Sie bei einem Besuch das >>> Kontaktformular für Besucher ausgefüllt mit.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Maskenpflicht

Analog zur Verordnung des Landes Niedersachsen gilt in unserem Krankenhaus ab sofort eine „Maskenpflicht“.

Das heißt, dass Sie als ambulante*r Patient*in und Besucher*in einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen müssen, wenn Sie das Gebäude betreten. Dabei benutzen Sie bitte einen industriell gefertigten MNS.

Wenn Sie üblicherweise einen selbst genähten MNS benutzen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter in unserer Zentrale, Diese stellen Ihnen einen entsprechenden o. g. Schutz zur Verfügung.